9. April 2015

Frühzeitig Einblicke gewinnen und berufliche Chancen nutzen beim Girls’ und Boys’ Day am 23. April 2015

Foto: Handwerkskammer Aachen

Aachen. Interessante Einblicke in gewerblich-technische Berufe geben die Handwerkskammer für die Region Aachen und die Agentur für Arbeit Aachen – Düren beim Girls’ Day und Boys’ Day am 23. April 2015.

Mädchen und Jungen aus den Klassen 7 bis 9 (nach Absprache sind hier, wie im vergangenen Jahr, Ausnahmen möglich) können sowohl im Bildungszentrum BGE Aachen als auch im Bildungszentrum BGZ Simmerath in unterschiedlichen Gewerken ihre handwerklichen Fähigkeiten erproben.

Die Jugendlichen arbeiten in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und lernen unter Anleitung der Ausbildungsmeister/innen Berufe aus dem Maler-, Elektro-, Metall- und Holzgewerk kennen. Jungen dürfen sich in Simmerath und Aachen im Friseur-/Kosmetikhandwerk erproben.

Zum Abschluss treffen sich die Schülerinnen und Schüler in einer gemeinsamen Runde, um ihre Erfahrungen, die sie während des Aktionstages gesammelt haben, zu besprechen und mit ihren ursprünglichen Vorstellungen über die gezeigten Handwerksberufe zu vergleichen. Mit nach Hause nehmen sie nicht allein das Teilnahmezertifikat, sondern auch handfeste Arbeitsproben, die sie in den Werkstätten selber gefertigt haben.

Anmeldung Mädchen unter www.girlsday.de:

Anmeldung Jungen unter www.boysday.de:

 

Hinweis:  Infos zum Girls’  und Boys’ Day 2015 erteilt Stefanie Horn unter Tel.: +49 241 9674-212 oder E-Mail: stefanie.horn@qualitec-ac.de.  Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.girls-day.de sowie www.boys-day.de.

Quelle: Handwerkskammer Aachen

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz