13. Februar 2015

LANDESREGIERUNG STARTET PROJEKTAUFRUF FÜR TOURISMUSBRANCHE

Betriebe und Ein­rich­tun­gen kön­nen sich wieder um Fördergelder bewerben. Touris­tis­che Ein­rich­tun­gen und Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen kön­nen sich wieder um Fördergelder bewer­ben. Wirtschaftsmin­is­terium und Umwelt­min­is­terium in Düs­sel­dorf starten ihren Pro­jek­taufruf „Erlebnis.NRW – Touris­muswirtschaft stärken“, für den Lan­des– und EU-Mittel zur Ver­fü­gung stehen.

Voraus­set­zung für eine Förderung ist, dass die Pro­jekte zu einer Stärkung der Wet­tbe­werb­s­fähigkeit der KMU in der Touris­muswirtschaft beitra­gen. Zudem will die Lan­desregierung mit dem Pro­jek­taufruf die weit­ere Umset­zung des Mas­ter­plans Touris­musNRW flankieren. Die Förderung von Mar­ket­ing– und Ver­trieb­snet­zw­erken ist dabei ebenso möglich wie die Unter­stützung von Infra­struk­tur­pro­jek­ten oder inte­gri­erten natur­touris­tis­chen Maßnahmen.

Um Inter­essierte zu informieren, lädt die Lan­desregierung zwis­chen dem 23. Feb­ruar und dem 10. März 2015 zu fünf Infor­ma­tionsver­anstal­tun­gen ein, die an den Sitzen der fünf Bezirk­sregierun­gen stat­tfinden. Eine Anmel­dung ist bis zum 16. Feb­ruar unter der E-Mail erlebnis.nrw@nrwbank.de möglich.

Am 16. April 2015 findet in der NRW.Bank in Düs­sel­dorf eine Auf­tak­tver­anstal­tung zum Start des Pro­jek­taufrufs statt. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu den Ver­anstal­tun­gen finden sich im ange­hängten pdf.

Erlebnis-NRW-2015-Einladung-Info-Workshops (752.2 KiB)

Autor: Tonia Haag, Tourismus.NRW e.V.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz