2. September 2014

Übergabecenter der Handwerkskammer hilft Unternehmen im Nachfolgeprozess

schluesseluebergabe

Das Aushändigen der Schlüssel ist in den meisten Fällen einer der letzten Schritte bei einer Betriebsübergabe – bei allen anderen gibt die Handwerkskammer Aachen Hilfestellung. Foto: HW-Archiv

Den Betrieb in gute Hände geben

Aachen. Das Thema Übergabe beziehungsweise Übernahme von Betrieben ist eines der zentralen innerhalb der betriebswirtschaftlichen Beratung der Handwerkskammer für die Region Aachen. Fast jeder fünfte Handwerksbetrieb im Kammerbezirk wird von einem Inhaber geführt, der 55 Jahre oder älter ist. Gleichzeitig sinkt die Zahl der potenziellen Existenzgründer.

2.850 Chancen
Das führt dazu, dass künftig erfolgreiche Unternehmen keinen Nachfolger finden werden und deshalb schließen müssen. Die Handwerkskammer für die Region Aachen geht davon aus, dass bis 2023 etwa 2.850 Handwerksbetriebe einen Generationswechsel vollziehen müssen.

Wie geht man eine Übergabe an? Was muss jemand mitbringen, der einen Betrieb übernehmen will? Diese Fragen beantwortet die Kammer im Übergabecenter. Ihre Berater, die sich in Betriebswirtschaft, -technik und Recht bestens auskennen, stehen Übergebern und potenziellen Nachfolgern während des gesamten Übergabeprozesses zur Seite. In persönlichen Gesprächen informieren und beraten sie individuell, sie bieten Seminare an und ermitteln den Unternehmenswert. Bei der Immobilienbewertung übernimmt die Kammer auf Wunsch Lotsenfunktion und hält Empfehlungen für Dienstleister bereit. Außerdem helfen die Berater bei der Vermittlung über die Betriebsbörse oder sind beim Erstellen von Kaufverträgen dabei.

Im Übergabecenter suchen die Betriebsberater einen Nachfolger oder Vorgänger aktiv. Selbstverständlich nur, wenn der Betrieb oder der potenzielle Übernehmer das wünschen. Für eine Nachfolge kommen zum Beispiel die angehenden Existenzgründer, die im Startercenter der Kammer entsprechende Seminare besuchen, in Frage, oder Personen, die in den Gründungsberatungen einen geeigneten Eindruck hinterlassen und eine Übernahme in Betracht ziehen. Sobald das Profil des Nachfolgers mit den Vorstellungen des Übergebers übereinstimmt, werden beide zusammengebracht. Bei einer Einigung und auf Wunsch begleitet der Berater den Übergabeprozess weiter.

Damit eine Übernahme erfolgreich ist, braucht es nicht nur einen Plan, sondern auch Zeit. Deswegen ist eine langfristige Vorbereitung wichtig. In dieser Phase kann der Betrieb für die Übergabe vorbereitet und optimiert werden.

Info: Verantwortliche Personen im Übergabecenter der Handwerkskammer sind Dipl.-Ing. Friedrich-Wilhelm Weber, Leiter der Unternehmensberatung, und betriebswirtschaftlicher Berater Dipl.-Kfm Kurt G. Krüger. Das Übergabecenter ist erreichbar unter Tel.: +49 241 471-174, E-Mail: berater@hwk-aachen.de. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.uebergabecenter.de.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz