2. September 2014

Kugelpanorama von Mayen

Meik Halbach (links) und James C. Stone (rechts) von Panorama-IP aus Mendig präsentieren Oberbürgermeister Wolfgang Treis das Mayener Kugelpanorama. (Foto von Jasmin Franz)

Beeindruckende Bilder zeigen Mayen aus der Vogelperspektive

Mayen. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Panorama-IP aus Mendig präsentiert die Stadt Mayen auf ihrer Homepage www.mayen.de ein hochmodernes Kugelpanorama.  Ab sofort ist dieses Kugelpanorama, das Mayen aus einer einzigartigen 360° Ansicht zeigt, zum Anschauen auf www.mayen.de verfügbar.

Sowohl am PC als auch auf dem Tablet oder Smartphone kann man sich Mayen aus dieser besonderen Perspektive ansehen. Die Aufnahmen hierzu wurden mit einer Drohne aus ca. 80 Meter Höhe erstellt.

„Mit der modernen Präsentation von Mayen sowie der hier ansässigen Unternehmer sind wir gemeinsam in der Lage, unsere Stadt und deren regionale wirtschaftliche Kompetenzen zu stärken und nachhaltig zu fördern“, so Oberbürgermeister Wolfgang Treis.  Auch Mayener Gewerbetreibenden erhalten die Möglichkeit mit Hilfe von Infopunkten auf dem Kugelpanorama ihr Unternehmen auf einer Werbeplattform zu präsentieren. Über den jeweiligen Infopunkt können Adressdaten, Telefonnummern, Bilder und Ansichten der Firmen, ein Link zum eigenen Internetauftritt sowie Referenzen und Anfahrtswege hinterlegt werden.
Wenn Sie als Gewerbetreibender Interesse an einer eigenen Tour oder einem Infopunkt haben, melden Sie sich doch unter info@panorama-ip.de und ein Mitarbeiter wird sich melden und ihnen ihre Präsentationsmöglichkeiten in einem persönlichen Gespräch erläutern.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz