22. August 2014

Neues druckfrisches Vulkaneifel Magazin erschienen

Das Land der Maare und Vulkane mit seiner in Deutschland einmaligen Natur und Erdgeschichte wird im neuen druckfrischen Vulkaneifel Magazin vorgestellt, herausgegeben von der Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH. Das Magazin gibt einen Überblick über die Schätze der faszinierenden Vulkanlandschaft, die es sonst nirgendwo in Deutschland mehr in dieser Form gibt.

Nur wenige Regionen unserer Erde ermöglichen einen vergleichbar deutlichen und faszinierenden Einblick in ihr Werden und Verändern. Das macht die Vulkaneifel zu einem wertvollen Naturerbe, ausgezeichnet als European und Global Geopark und als jüngster Naturpark in Rheinland-Pfalz. Erstmals seit der Naturparkgründung stellt das neue Vulkaneifel Magazin diesen wertvollen Lebensraum, der auch Rückzugsgebiet seltener Tiere und Pflanzen ist, intensiver vor, untermauert von kurzen Fachbeiträgen aus Wissenschaft und Forschung. Das Vulkaneifel Magazin ist ein Appetitanreger, der dazu auffordert, die Phänomene dieser Landschaft selbst zu entdecken, durch Vulkane zu steigen, mystische Maare zu umrunden und an unzähligen „Quellen und Dreesen“ die aus der Tiefe empor dringenden Mineralwässer zu schmecken. Dies alles in einer ursprünglichen Landschaft mit prickelnd sauberer Luft und reinem Wasser aus dem Vulkangestein.

Zum Inhalt des neuen Vulkaneifel Magazins im Einzelnen:

Natur erlebbar machen – das ist ein erklärtes Ziel der Natur- und Geoparkführer. Sie verstehen es nicht nur, die Erdgeschichte unterhaltsam und anschaulich zu machen. Auch die heimische Flora und Fauna gehören zum Repertoire. Drinnen und draußen lernen: hier wird Umweltwissen als lehrreicher Spaß in einer spannenden Landschaft vermittelt. Die Vulkaneifel ist ein beliebtes Reiseziel für Urlauber aus dem In- und Ausland. Nichts fasziniert den Menschen so wie seine Vergangenheit und die war geologisch betrachtet zuerst einmal feurig. Die gewaltigen vulkanischen Kräfte, die einst zu Entstehung dieser zauberhaften, teils auch rauen Landschaft geführt haben, sind noch aktiv. Feuer und Wasser haben die Vulkaneifel geformt, formen sie noch heute. Die bisherigen Hinterlassenschaften sind beeindruckend: An die 350 kleine und große Vulkane, Maare, Lavaströme und unzählige Mineral- und Kohlesäurequellen. Die Erdgeschichte der Vulkaneifel bietet aber noch mehr: Rote Sandsteine, tropische Riffe und mächtige Meeresablagerungen erzählen von ruhigen und unruhigen Zeiten während der zurückliegenden 400 Millionen Jahre. Genauso beeindruckend wie die Vielfalt der Gesteine ist die Vielfalt der unterschiedlichen Lebensräume für Tiere und Pflanzen.

Dank des gut erschlossenen Rad- und Wanderwegenetzes und der behutsam angelegten Pfade, wie der Vulkaneifel-Pfade, sind Gäste und Einheimische mittendrin, dürfen teilhaben an diesen wertvollen Räumen voller Leben. Die Vulkaneifel-Pfade sind die spannenden Partner des Eifelsteigs. Die acht Rund- und sechs Streckenwanderungen haben unterschiedliche Längen und Schwierigkeitsgrade; sie erfüllen den gleich hohen Qualitätsanspruch wie der Eifelsteig und sind durchgängig mit einem einheitlichen Logo markiert und ausgeschildert. Vorgestellt wird auch das Radwegenetz der Vulkaneifel mit den Bahntrassenradwegen, Fernwegen, Themenwegen sowie dem Vulkaneifel Trailpark. Die Deutsche Vulkanstraße zeigt die Möglichkeit auf, die Vulkanlandschaften der Eifel in mehreren Auto-Etappen zu erkunden.

Die Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH gibt das Magazin zusammen mit Touristikern der Vulkaneifel und der Eifeltourismus (ET) GmbH heraus. 115.000 Exemplare, davon 75.000 in Deutsch, 30.000 in Niederländisch und 10.000 in Englisch wurden gedruckt.

Das Magazin kann über die Touristinformationen oder über den Natur- und Geopark Vulkaneifel, Mainzer Str. 25, 54550 Daun (Postanschrift) bzw. Freiherr-vom-Stein-Str. 15a,, 54550 Daun (Geschäftsstelle), Tel.: 06592/933-203 oder -206, E-mail: geopark@vulkaneifel.de bestellt werden.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz