8. August 2014

Tourismus Juni 2014

pm14147_html_80e7a81

Die rheinland-pfälzischen Tourismusbetriebe einschließlich der Campingplätze verzeichneten im Juni einen Anstieg der Gäste- und Übernachtungszahlen. Nach ersten vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems besuchten rund 992.000 Gäste das Land, 9,2 Prozent mehr als im Juni 2013. Sie buchten über 2,6 Millionen Übernachtungen, was einer Zunahme von 12 Prozent entspricht. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass mit Pfingsten und Fronleichnam in diesem Jahr zwei Feiertage in den Juni fielen, deren Termine im vergangenen Jahr im Mai lagen.
Von Januar bis Juni wurden über 3,9 Millionen Gästeankünfte sowie 10,1 Millionen Übernachtungen registriert. Das waren 4,1 Prozent mehr Gäste und drei Prozent mehr Übernachtungen als im ersten Halbjahr 2013.
Diese ersten vorläufigen Ergebnisse basieren auf der monatlichen Befragung aller Beherbergungsbetriebe mit zehn und mehr Fremdenbetten, der Camping- und Reisemobilplätze mit zehn und mehr Stellplätzen sowie der Kleinbetriebe in Städten und Gemeinden mit einem Prädikat als Heilbad, Luftkurort, Erholungsort oder Fremdenverkehrsort. Zu diesem frühen Zeitpunkt können lediglich Eckzahlen veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung fachlich und regional untergliederter Ergebnisse ist für den 26. August 2014 geplant.

 

pm14147_html_m12fe3e8e

Autor: Wolfgang Ellermeyer (Referat Unternehmensstatistiken)
Kontakt:
Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz
E-Mail: poststelle@statistik.rlp.de
Telefon: 02603 71-0
Telefax: 02603 71-3150

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz