14. Juli 2014

Wanderurlaub vor der Haustür

Sommerliche Tourentipps auf den Traumpfaden im Rhein-Mosel-Eifel-Land


KREIS MYK
. Sommerzeit ist Ferien- und Urlaubszeit. Für einen Wanderurlaub – ob allein, zu zweit oder mit der Familie – muss man keineswegs in die Ferne reisen. Mit den 26 Traumpfaden plus dem dazugehörigen Themenweg, die alle Premiumqualität aufweisen, bietet das Rhein-Mosel-Eifel-Land Genuss- und Erlebniswandern auf höchstem Niveau. Hier die Tourentipps des Projektbüros Traumpfade für sommerlichen Wanderspaß mit der ganzen Familie und für Touren an besonders heißen sowie kühleren Sommertagen.

Traumpfade mit Kindern: Ab zwölf Jahren sind alle Traumpfade wanderbar. „Einige Traumpfade sind auch für Kinder ab acht Jahren geeignet, wie z.B. unser Vulkanpfad“, sagt Nicole Pfeifer vom Projektbüro Traumpfade der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (Remet). Wie lange ein Kind wandern mag und kann, hängt natürlich sehr von der jeweiligen Konstitution des Kindes ab. „Wir kennen auch Wanderer, die mit ihren fünfjährigen Sprösslingen auf den Traumpfaden, die allesamt Rundwege sind, unterwegs sind“, weiß Pfeifer. Kinderwagen-geeignet sind die Touren jedoch nicht.

Durch die kurze Distanz eignet sich der 6,6 Kilometer lange Vulkanpfad bei Ettringen besonders gut für Familien. Die an Höhlen (Sieben Stuben) vorbeilaufende sowie durch ein „Basaltfelsenmeer“ führende Tour ist spannend und erlebnisreich für kleine Entdecker. Auch der Traumpfad Booser Doppelmaartour (mit 9,4 km etwas länger, dabei kaum Höhenmeter) führt durch die feurige Vergangenheit der Eifel. Tafeln am Wegesrand erläutern den Vulkanismus. Der Booser Eifelturm lädt zum Erklimmen und Genießen eines sensationell schönen Rundblicks ein.

Der „Heidehimmel Volkesfeld“ (10 km) in der Eifel ist ebenfalls ein leichter Wanderweg, der viel fürs Auge und eine südliche Atmosphäre wie im Sommerurlaub bietet. Ein echtes Erlebnis für Familien mit Kindern ist der 8,8 Kilometer lange, dabei kaum Höhenmeter aufweisende Themenweg Streuobstwiesenweg in der Verbandsgemeinde Weißenthurm – mit Obstlehrgarten, Riesen-Weidenkorb und attraktiven Erlebnisstationen wie Duftdidaktikum, Holzbestimmung sowie einem „Xylophon“ aus Ästen verschiedener Baumarten.

Traumpfade für besonders heiße Tage: Ideal bei kletternden Temperaturen ist der bei Mayen gelegene Förstersteig – mit vielen schönen Wegen durch herrlichen Wald. Auch der Saynsteig bei Bendorf verspricht Abkühlung an heißen Tagen: Er führt zu rauschenden Wassern ins idyllische Brexbachtal. Sein „kühlendes Angebot“ trägt der Waldseepfad Rieden bereits in seinem Namen: Offene Felder und Wiesen wechseln immer wieder mit Schatten spendenden Abschnitten durch teils dichten Wald. Zum Badespaß nach der Wanderung lädt der Waldsee Rieden ein.

Traumpfade für kühlere Tage: Wenn der Sommer mal Pause macht, bieten sich besonders die an der Mosel gelegenen Traumpfade Hatzenporter Laysteig und Bleidenberger Ausblicke sowie ebenfalls der durch Weinberge führende Rheingoldbogen an. Es empfiehlt sich, eine Kopfbedeckung mit im Wandergepäck zu haben, denn bei Sonnenschein kann es in den auf die Sonneneinstrahlung ausgerichteten Weinbergslagen sehr heiß werden.

Ausführliche Infos zu allen 26 Traumpfaden auf www.traumpfade.info, zum Themenweg Streuobstwiesenweg auf www.remet.de. Wer noch einen weiteren Tipp hat, kann diesen gerne auf die Traumpfade-Facebook-Seite (www.facebook.com/Traumpfade.info) posten.

 

Bild:

Erfrischung nach der Traumpfade-Tour am Waldseepfad Rieden

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich