12. Mai 2014

Seminar “Energiemanagement in Unternehmen”

Am Donnerstag den 22. Mai organisieren die WFG Ostbelgien und das ZAWM Eupen einen Seminarvormittag zum Thema “Energiemanagement in Unternehmen”.  Für die Veranstaltung konnten zwei wertvolle Referenten aus Aachen, Dipl.-Ing. Eike Permin vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, sowie Dipl.-Phys. Dipl.-Wirt.Phys. Christian Maasem vom Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V. (FIR) an der RWTH Aachen, gewonnen werden.

Im Mittelpunkt der beiden Vorträge und anschließenden Diskussions-und Fragerunden stehen die Themen “Chancen und Risiken der Energiewende” sowie “Energieeffizienz in produzierenden Unternehmen”. So werden u.a. verschiedene Projekte vorgestellt, die sich mit der Reduktion des Energieverbrauchs von Produktionsanlagen, der Steigerung der Ressourceneffizienz, sowie technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Kostensenkung befassen. Ziel ist, den Zuhörern zu vermitteln, was derzeit wichtige Trends sind und wie Lösungen in diesem Bereich für ihr Unternehmen aussehen können.

Die Veranstaltung wird im Rahmen der beiden Interreg-Projekte “TTC-Top Technology Cluster” und “Euregiolog” organisiert.

Um Anmeldung bis spätestens 15.Mai wird gebeten bei der WFG Ostbelgien, Frau Catherine Jungbluth, Tel.: 087/56 82 01, E-Mail: catherine.jungbluth@wfg.be.

– Eine Veranstaltung mit der Empfehlung der IHK Eupen-Malmedy-St. Vith –

Weitere Informationen:

WFG Ostbelgien
Catherine Jungbluth
E-Mail: catherine.jungbluth@wfg.be
Tel.: 087 / 56 82 01

DOWNLOAD Programm:

Einladung Seminar Energiemanagement in Unternehmen_22_5_2014

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz