16. Januar 2014

Unternehmertreffen in der Grenzregion

Charlemagne grensregio - grenzregion Logo

Warum eigentlich in Aachen, Eupen oder Heerlen arbeiten? Auf diese Frage sollten Unternehmer und Unternehmen schnell eine Antwort bieten können. Dasselbe gilt selbstverständlich auch für die Frage, warum ein Bewerber gerade in Ihrem Unternehmen die Arbeit aufnehmen sollte. Denn der Kandidatenmarkt hat sich im Laufe der letzten Jahre zu Ungunsten der Arbeitgeber gedreht und es stehen in vielen Fällen nicht genügend Fachkräfte zur Verfügung. Dieser Trend wird sich in Zukunft noch weiter verschärfen und besonders Regionen treffen, die aus Perspektive der Bewerber als nicht attraktiv gelten. Daher kann das Credo für Unternehmen nur lauten, sich der Situation anzupassen und die eigenen Employer Branding und Recruiting Strategien anzupassen. Bewegen Sie sich auf neuen Pfaden und trauen Sie sich aus Ihrer Komfortzone heraus. Entdecken Sie in dem Workshop:

  • wie Sie eine authentische und erfolgreiche Arbeitgebermarke aufbauen.
  • wie Sie sich dagegen wappnen können, als Arbeitgeber austauschbar zu sein.
  • ob Social Media wirklich der „heilige Gral“ ist oder auch nicht.
  • welche Auswirkungen Babyboomer, Generation Y und X auf einUnternehmen haben.
  • Lessons learned, was wir von unseren Nachbarn lernen können.

 

Thema/ Titel Euregionales Arbeitgebermarketing – Wie Sie Ihr Unternehmen bei den Fachkräften von morgen erfolgreich platzieren

Referenten Klaus Balzer – Balzer & Partner, Aachen; Chris Lemmens – Concepto Advies, Valkenburg

Datum 6. Februar 2014Uhrzeit 18:00 – ca. 20:00 Uhr

Ort KuKuK an der Grenze, Eupener Str. 420 (ehemals deutsches Zollhaus), 52076 Aachen

Anmeldung Bei der WFG Ostbelgien unter +32 (0)87/ 56 82 01 oder catherine.jungbluth@wfg.be, sowie über das Seminarportal der StädteRegion Aachen unter http://seminare.wfg-aachen.de

Für Rückfragen steht Ihnen die WFG Ostbelgien gerne unter der Rufnummer +32 (0)87/ 56 82 01 zur Verfügung. Wir freuen uns, Sie und Ihre Mitarbeiter bei unserem Unternehmertreffen begrüßen zu dürfen.

 

Charlemagne Grenzregion ist eine grenzüberschreitende Arbeitsgemeinschaft der grenzanliegenden Kommunen und Städten rund um den Dreiländerpunkt. Der Verband besteht aus den Partnern Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens, Parkstad Limburg, Vaals, Heerlen, der Städteregion Aachen und der Stadt Aachen.

Print Friendly, PDF & Email

Fleyer zum Unternehmertreffen in der Grenzregion (1.1 MiB)




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz