9. August 2017

Bereit für die Zukunft

Steuerkanzlei „Heinen, L’homme, Weishaupt und Partner“ mit Niederlassungen in Mechernich, Heimbach und Schleiden stellt sich neu auf – Unternehmensgründer Hajo Heinen verabschiedet sich Mitte August von Weggefährten und  Mandanten – Schwerpunktverlagerung auf ganzheitliche Beratung von Unternehmen in Finanzfragen, Steuern und Betriebswirtschaft – Zweite Führungsebene mit Betriebswirten, die auch Steuerfachleute sind – Dienstleistungsgesellschaft wandelt sich zur „Arbeitswelt 4.0“

Mechernich/Schleiden/Heimbach – „Wir werden Bewährtes fortführen und weiterentwickeln und Neues ausprobieren, von dem wir uns für unsere Mandanten gravierende Vorteile erwarten“, sagt Heinz L’homme nach dem Ausscheiden seines langjährigen Kollegen und Kanzleigründers Hans-Josef Heinen.

L’homme, Steuerberater und Managementexperte mit Auslandserfahrung, nahm mit seiner Kollegin Julia Klinkhammer aus der Führungsebene der Steueratungskanzlei „Heinen, L’homme, Weishaupt und Partner“ mit Sitzen in Schleiden, Mechernich und Heimbach Stellung zur Weichenstellung für die Zukunft.

„Unser Dienstleistungsangebot wird die klassische Buchführung und Steuerberatung bei weitem übersteigen“, kündigten Klinkhammer und L’homme auch für ihre gleichberechtigten Partner Claudia Weishaupt und Wilhelm Velser an. Ihre Kanzlei baue zur Zeit eine zweite Führungsebene mit insgesamt fünf Leuten auf, aus der studierte Betriebswirte mit Steuer-Knowhow den Mandanten im Bedarfsfall unternehmerische und kaufmännische Impulse geben.

„Wir bewegen uns mehr auf eine ganzheitliche betriebswirtschaftliche Beratung zu“, so Heinz L’homme: „Wir werden unsere Mandanten auch in innerbetrieblichen Abläufen unterstützen.“

Bodenständigkeit und Teamgeist

„Nach der Industriegesellschaft kam die Dienstleistungsära. Jetzt bereiten wir uns wieder auf ein neues Wirtschaftszeitalter vor, die »Arbeitswelt 4.0« oder »Industrie 4.0« “, so Julia Klinkhammer. Die Kanzlei „Heinen, L’homme, Weishaupt und Partner“, mit 43 Mitarbeitern eine der Größten in der Eifel, stelle sich frühzeitig darauf ein. Personelle und technische Voraussetzungen (Stichwort Digitalisierung) seien geschaffen, Personalentscheidungen getroffen.

Heinz L’homme und Julia Klinkhammer nahmen nach dem Ausscheiden ihres langjährigen Kollegen und Kanzleigründers Hans-Josef Heinen Stellung zur Weichenstellung für die Zukunft. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Hajo Heinen, der die Kanzlei im Mai 1979 in Schleiden gegründet hatte,  ist nach insgesamt über 38 Berufsjahren zum 1. Juli ausgeschieden. Er steht zwar bis zum Jahresende noch beratend im Hintergrund zur Verfügung, aber im Prinzip hat er seinen bisherigen Kollegen Claudia Weishaupt, Heinz L‘homme, Julia Klinkhammer und Wilhelm Velser freie Hand gegeben.

Mitte August verabschiedet sich Hajo Heinen von Weggefährten und Mandanten, seinen 43 bisherigen Mitarbeitern im Unternehmen hat der „Alte“ bereits persönlich für die hervorragende und engagierte Zusammenarbeit gedankt.

Der gebürtige Dreimühlener Hajo Heinen (Stadt Mechernich) hatte die Kanzlei seit 1979 aus kleinsten Anfängen zu einer der größten der Eifelregion ausgebaut. Expertenwissen, umfassender Service, Bodenständigkeit und Teamgeist waren die Pfeiler seines Erfolgs. Der Kanzleigründer hatte sich vor allem auf die Betreuung und Beratung von Existenzgründern sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen spezialisiert.

Experten auf unterschiedlichen Fachgebieten

Seit 1998 wurde Heinen von dem Diplom-Agraringenieur und Steuerexperten Heinz L’homme unterstützt. Der Spezialist für die Beratung von Kapitalgesellschaften sowie auf Themen rund um Sanierung und Insolvenzverwaltung verfügt über eine mehrjährige Auslandserfahrung im Agrarmanagement, auch in Übersee, und leitet innerhalb der Steuerkanzlei die „Landwirtschaftliche Buchstelle“.

Seit 2009 gehört Claudia Weishaupt zu den Partnern der Kanzlei. Die gelernte Diplom-Finanzwirtin und ehemalige Betriebs- und Umsatzsteuer-Sonderprüferin ist Fachberaterin für Heilberufe. Damit ist sie auf die Besonderheiten im Bereich rund um Ärzte und Pflege spezialisiert.

Zwei weitere Partner verstärken seit 2015 das Team: Julia Klinkhammer ist Steuerberaterin und Diplom-Volkswirtin. Sie hat sich im Bereich Testamentsvollstreckung fortgebildet, ihr Spezialgebiet ist das Vereinssteuerrecht. Das ist vor allem von Bedeutung, wenn Vereine mehr und mehr wirtschaftliche Aktivitäten übernehmen.

Hajo Heinen, der die Kanzlei „Heinen, L’homme, Weishaupt und Partner Steuerberater Partnerschaft mbB“ im Mai 1979 in Schleiden gegründet hatte ist nach insgesamt über 38 Berufsjahren zum 1. Juli ausgeschieden. Er steht zwar bis zum Jahresende noch beratend und danach im Hintergrund zur Verfügung, aber im Prinzip hat er seinen bisherigen Kollegen freie Hand gegeben. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Bundesinitiative Neue Qualität der Arbeit

Wilhelm Velser ist Steuerberater und Diplom-Kaufmann und verfügt außerdem über die Zusatzqualifikation „Landwirtschaftliche Buchstelle“. Er ist Experte in Fragen rund um das Ertragssteuerrecht mit den Schwerpunkten Kapitalgesellschaften und Gewerbetreibende sowie in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft.

2013 wurde die Eifeler Kanzlei von der Bertelsmann-Stiftung zum „Familienfreundlichen Arbeitgeber“ zertifiziert. Dem Unternehmen konstatierte man in diesem Rahmen eine Kultur des Miteinanders, der Partizipation und der Wertschätzung. Die Auszeichnung ist gerade wieder wegen der hohen Sozialkompetenz der Kanzlei bis 2020 verlängert worden.

Innovativ arbeitet die Eifeler Steuerkanzlei „Heinen, L’homme, Weishaupt und Partner Steuerberater Partnerschaft mbB“, so der vollständige Name, auch bei der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ des Bundesarbeits- und Sozialministeriums mit.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress
Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm