27. Juni 2017

Reittourismus deutschlandweit im Aufwind

„Eifel zu Pferd“ bietet Chancen.

Der Verein „Eifel zu Pferd“ („EzP“) kommt Interessenten ein Stück näher. Am Dienstag, den 11. Juli in Bitburg und am Mittwoch, 25. Juli in Daun  jeweils 15:30 Uhr gibt es umfassende Informationen rund um die Möglichkeit, Wanderreitern ein Ansprechpartner und Gastgeber zu werden.

Rund 40 Mitglieder des Vereins Eifel zu Pferd haben sich seit Jahren  dafür entschieden und teilen den Aufschwung. Seit 20 Jahren sind sie erfolgreich darin, Wanderreitern Quartier zu geben und davon leben zu können. Egal, ob es als Neben- oder Haupterwerb betrieben wird, als Einsteigermodell oder durch erfahrene Reitbetriebe, als eine Branche von „Urlaub auf dem Bauernhof“, das Interesse der Reiter am Reiten mit dem Partner Pferd in der Natur wächst.  Ohne Erfolg hätte  „Eifel zu Pferd“  nicht Gastgeber aus der ganzen BRD angesteckt: Der Verein „Deutschland zu Pferd“ ist gegründet. Egal ob Eifel oder Hunsrück,  eine Wanderreitstation zu  betreiben, ist kein Hexenwerk, braucht aber Qualität. Wenn Kunde und Betrieb zufrieden sind, kommt ein guter Ruf heraus. Hier lässt „EzP“ Interessenten nicht allein, sondern hilft von Anfang an. Durch die Qualifikation und Qualitätssicherung, damit am Ende aus reitenden Gästen durch Fachsimpelei am abendlichen Esstisch Freunde werden, die gerne wieder kommen.

Ansprechpartnerin ist Conny Sonnen-Lütte, quali@eifelzupferd.de. Infos gibt es auch unter www.eifelzupferd.de  > Kontakt > Gastgeber werden

 

Alle Interessenten sind herzlich zu den Infoveranstaltungen eingeladen:

  • Dienstag 11. Juli 2017 15:30 Uhr DLR Eifel Westpark 11, 54634 Bitburg
  • Mittwoch 25. Juli 2017 15:30 Uhr Forum, Leopoldstr. 5, 54550 Daun, Raum Kreuzberg

Themen: Entwicklung des seit 1997 bestehenden Modellprojekts Eifel zu Pferd

Wo werden noch Wanderreitstationen gebraucht? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um Mitglied zu werden? Welche Chancen entstehen aus der Mitgliedschaft?

Die Teilnahme ist kostenlos, es besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen, auch im persönlichen Gespräch. Referenten sind Rolf Roßbach (erster Vorsitzender) und Conny Sonnen-Lütte (Neubetriebe und Qualitätssicherung).

Der Verein Eifel zu Pferd gibt jährlich aktualisiert eine umfassende Broschüre heraus, in der jeder einzelne Betriebe ausführlich dargestellt  und die besonderen Angebote beschrieben werden. Wer als Gastgeber in die Broschüre 2018  aufgenommen werden möchte, muss sich bis spätestens 15. September 2017 anmelden (quali@eifelzupferd.de).

Kontakt:

Rolf Roßbach

Eifel zu Pferd e.V.

Dackscheid 1

54619 Großkampenberg

Tel.: 0 65 59 / 930 51

Fax:  0 65 59 / 930 52

vorstand@eifelzupferd.de

www.eifelzupferd.de

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm