13. Juni 2017

40 Jahre Unesco-Weltkulturerbe: Aachener Dom feiert 2018 Jubiläum

Eine Lichtinstallation soll die Geschichte des über 1.200 Jahre alten Bauwerks erzählen.

Als erstes deutsches Bauwerk ist der Aachener Dom 1978 von der Unesco in die Liste der Weltkulturerbestätten aufgenommen worden. Dieses 40-jährige Jubiläum wird vom 23. bis 30. September 2018 mit einer Festwoche gefeiert. Zu Eröffnung ist ein feierlicher Gottesdienst geplant. Anschließend öffnet der Dom sonst nicht zugängliche Bereiche für Besucher, wie etwa die Empore mit dem Karlsthron. Zudem sind ein Musikprogramm sowie eine Lichtinstallation geplant, die die Geschichte des über 1.200 Jahre alten Bauwerks erzählen.

Den Grundstein des Doms legte Karl der Große mit seiner Pfalzkapelle um 790 n.Chr., die Türme stammen noch aus dieser Zeit. Neben dem Thron, auf dem über 30 deutsche Herrscher gekrönt wurden, gehören der Karlsschrein mit den Gebeinen Karls sowie ein von Kaiser Barbarossa gestifteter Leuchter zu den sehenswerten Highlights des Doms.

Internet: www.aachenerdom.de

 

 

 

 

 

 

Autor: Silke Dames

Tourismus NRW e.V.
Völklinger Str. 4
40219 Düsseldorf
Tel: 0211 / 91320 – 500
Fax: 0211 / 91320 – 555
E-mail: info‎@‎nrw-tourismus.de
Internet: www.dein-nrw.de | www.touristiker-nrw.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm