7. Juni 2017

A1-Lückenschluss mit eigener Homepage

Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen arbeiten gemeinsam am Lückenschluss der Autobahn 1. Nun präsentiert sich dieses zentrale Verkehrsprojekt mit einer eigenen Homepage.
Video-Simulationen und Animationen in 3-D: Das Bauprojekt zum Lückenschluss der Autobahn 1 zwischen Kelberg in Rheinland-Pfalz und Blankenheim in Nordrhein-Westfalen präsentiert sich nun mit einer eigenen Homepage unter www.a1-lueckenschluss.de.

„Wir wollen die Öffentlichkeit über die einzelnen Bauabschnitte und den Fortschritt des Projektes auf dem Laufenden halten. Mit den Video-Simulationen können sich die Bürger zudem anschauen, wie die Autobahn einmal aussehen wird“, sagte Verkehrsstaatssekretär Andy Becht.

Die Nord-Süd-Verbindung der A 1 führt von der Ostsee bis zur französischen Grenze bei Saarbrücken und gehört zu den wichtigsten Bundesautobahnen Deutschlands.
In der Eifel besteht zwischen Kelberg in Rheinland-Pfalz und Blankenheim in Nordrhein-Westfalen noch eine Lücke von rund 25 Kilometern. Dieser Streckenzug ist im Bedarfsplan des Bundes im “Vordringlichen Bedarf” und damit in der höchsten Dringlichkeit eingestuft.

In Rheinland-Pfalz ist der Landesbetrieb Mobilität für die rund zehn Kilometer von Kelberg bis Adenau zuständig. Hier laufen derzeit die Vorbereitungen für die Wiederaufnahme des Planfeststellungsverfahrens. Eine Offenlegung der Planungsunterlagen ist noch in diesem Jahr geplant. Der Lückenschluss verbessert die Erreichbarkeit der Nord- und Zentraleifel, dadurch werden auch die Wirtschaft und der Tourismus gestärkt.

Für die nördlichen 15 Kilometer hat Nordrhein-Westfalen die Federführung.
Die Homepage www.a1-lueckenschluss.de ist eine gemeinsame Initiative des Landesbetriebs Mobilität Rheinland-Pfalz sowie des Landesbetriebs Straßenbau Nordrhein-Westfalen.
Kontakt:
Susanne Keeding
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich