22. Mai 2017

Lokales Bündnis im Landkreis Bernkastel-Wittlich rückt Familien in den Mittelpunkt

Unter dem Motto „Mehr Familie – In die Zukunft, fertig, los“ machen die Lokalen Bündnisse bereits zum zwölften Mal rund um den Internationalen Tag der Familie am 15. Mai auf ihr Engagement für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf aufmerksam.

In Traben-Trarbach fanden zum Tag der Familie zwei Informationsnachmittage rund um die Familienbildung in den städtischen Kindertagesstätten statt. Im Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich gab es im Aktionszeitraum einen Informationsnachmittag zum Thema „Der beste Start ins Leben“. Mit einem Elterncafé wurden Familien zum Thema „Aggressionen bei Kindern“ in der Evangelischen Kindertagesstätte Vitelliuspark in Wittlich unterstützt.

Am Mittwoch, dem 31. Mai 2017, wird um 19:30 Uhr in der Integrativen Kindertagesstätte St. Peter in Wittlich-Wengerohr zum Thema „Energieräuber und Tankstellen: Familienmanagement als Chance“ informiert.

Der Landkreis Bernkastel-Wittlich unterstützt darüber hinaus als Familienlandkreis ganzjährig mit Angeboten zur Beratung und Information für Familien. Hierbei werden immer mehr Angebote ausgebaut und neue Wege gesucht, um Familien zu fördern. „Wir wollen die bisherigen Angebote der Informationsabende und Vorträge für Familien mit neuen Formaten erweitern“, so Stephan Rother, zuständig für das Lokale Bündnis Bernkastel-Wittlich. Neue Angebote sind zugehende Beratungsmöglichkeiten in Kindertagesstätten für Einzelberatungen, Eltern-Cafés mit pädagogischer Begleitung und die Verlagerung der Angebote zu Nachmittags- und Wochenendveranstaltungen.

Das Netzwerk Familienbildung ist im ständigen Austausch mit den Kindertagesstätten und Trägern der Familienbildung. So werden aus den Rückmeldungen der Familien passgenaue Angebote organisiert, um so die Vereinbarkeit von Familie und Arbeitswelt zu unterstützen.

Der Landkreis Bernkastel-Wittlich veröffentlicht die vielfältigen Angeboten halbjährlich in der Broschüre „Familie Aktiv“, die auch als Onlineversion auf den Internetseiten der Kreisverwaltung heruntergeladen werden kann und unterstützt mit der „Fachstelle Familienbildung“ Angebote für Familien wohnortnah.

Bestellungen von Broschüren und Ansprechpartner für die Themenfelder Kinderschutz, Jugendschutz und Familienbildung in der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich ist Stephan Rother, Tel.: 06571 14-2220, E-Mail: Stephan.Rother@Bernkastel- Wittlich.de.

 

Kontakt:
Mike-D. Winter
Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich
Fachbereich 01 – Wirtschaftsförderung/ Öffentlichkeitsarbeit
Kurfürstenstraße 16, 54516 Wittlich
Tel.: 06571 14-2205
E-Mail: Mike.Winter@Bernkastel- Wittlich.de
Internet: www.Bernkastel-Wittlich.de

Print Friendly



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Klaus Schäfer
Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich