17. Mai 2017

Lichtkunstinstallation am Hochmoselübergang

Am Dienstag, den 23. Mai wird der Künstler R.O.Schabbach nach Einbruch der Dunkelheit (zwischen 22 und 23 Uhr) an einem Pfeiler des Hochmoselübergangs eine Lichtkunstinstallation inszenieren. Schabbach erhielt den Kulturpreis 2016 des Landkreises Bernkastel-Wittlich. Im Zusammenhang mit diesem Preis findet auch die aktuelle Lichtkunstinstallation am Hochmosel-übergang statt. Der Preis, der alle zwei Jahre vergeben wird, soll Künstlerinnen und Künstler auszeichnen, die in ihrer Entwicklung Herausragendes geleistet haben und mit ihrem künstlerischen Schaffen überregionale Bedeutung erlangt haben.

Foto: Dennis Oelfkes

Bevor sich R.O.Schabbach professionell der Kunst widmete, schloss er zunächst eine Lehre als Goldschmied in Düsseldorf ab, später leitete er dort ein Atelier für Grafik und Design. In Tiflis (Georgien) studierte er an der Kunstakademie. Mittlerweile sind seine abstrakten und farbenfrohen Kunstwerke nicht nur überall im Landkreis Bernkastel-Wittlich zu finden, sondern auch weltweit in privaten und öffentlichen Sammlungen wie beispielsweise der Hirschhorn-Kollektion in Washington, der Sammlung Guggenheim in New York sowie in Museen in Kairo, Malta und Paris. Auch Prominente wie Madonna, Anthony Quinn, Donald Trump, Franz Beckenbauer oder Uwe Ochsenknecht besitzen Kunstwerke von Schabbach.

Im Jahr 2014 illuminierte er Morbach-Hundheim spektakulär als „Lichtdorf“, worüber bundesweit und international in der Presse berichtet wurde. Informationen auch unter www.roschabbach.com.

 

 
Kontakt:
Mike-D. Winter
Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich
Fachbereich 01 – Wirtschaftsförderung/ Öffentlichkeitsarbeit
Kurfürstenstraße 16, 54516 Wittlich
Tel.: 06571 14-2205
Fax: 06571 14-42205
E-Mail: Mike.Winter@Bernkastel- Wittlich.de
Internet: www.Bernkastel-Wittlich.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm