2. Mai 2017

Mayen feiert seine neuen Nette-Terrassen

Bürgerbeteiligung, Musik und Genuss: Mayen feiert seine neuen Nette-Terrassen am Tag der Städtebauförderung.

Eine Mittagspause im Grünen am Wasser, ein Feierabend-Plausch mit Blick auf die Nette, in Ruhe verweilen und genießen: Alles das bieten die neuen Nette-Terrassen in Mayen. Am Samstag, 13. Mai, ab 11 Uhr, wird Mayens neue innerstädtische Attraktion im Rahmen des Tages der Städtebauförderung feierlich eröffnet.

Zum Hintergrund: Dieses Bauprojekt konnte im Rahmen der Förderprogramme „Aktive Stadt“ und „Aktion Blau Plus“ realisiert werden. Mit der Sanierung der Stadtmauer hatte die Stadt Mayen bereits ein erstes Ausrufezeichen im Rahmen der Umsetzung des Bund-Länder-Förderprogramms „Aktive Stadt“ gesetzt. Mit den Nette-Terrassen schafft sie nun überdies eine neue grüne Stadt-Oase, welche für eine deutliche Erhöhung der Aufenthaltsqualität sorgen soll. Im vergangenen Herbst wurde die bisherige Ufermauer abgerissen. Dadurch wurden das Flussbett aufgeweitet und natürliche Uferzonen gebildet, die dem Hochwasserschutz dienen. Die natürliche Ufergestaltung nebst Sitztreppenanlage und die Neugestaltung der Grünanlage mit entsprechenden Sitzgelegenheiten werden fortan zum Verweilen einladen.

Die Nette-Terrassen sind darüber hinaus der Markenkern für die Neugestaltung der Straße „Am Wasserpförtchen“. Im Integrierten Stadtentwicklungskonzept ist dieser Bereich als Potenzial-Gebiet für die Ansiedlung von attraktiver Gastronomie ausgewiesen. Dies verwundert keineswegs, ist der Blick auf das Wasser nunmehr frei und unverbaut. In den letzten Wochen haben vier Planungsbüros das städtebauliche Potenzial des Wasserpförtchens untersucht und ihre Vorstellung zu den Ausbaumöglichkeiten in ihren Konzeptideen zu Papier gebracht. Diese Entwürfe werden den Bürgern ebenfalls am 13. Mai vorgestellt. Jeder Besucher kann die Chance nutzen und sein Votum für seinen favorisierten Entwurf abgeben.

Für den Tag der Städtebauförderung hat sich das Citymanagement der Stadt Mayen ein attraktives Rahmenprogramm ausgedacht. So spielt eine Band um Schlagzeuger Herb Jösch, bekannt aus der  TV-Total-Band „Heavytones“ von Stefan Raab, Jazzmusik vom Feinsten. Auch Weinfreunde finden in den Nette-Terrassen die passenden flüssigen Verwöhn-Garanten: Mit dem Winzerhof Künster (Niederfell) und dem Bio-Weingut Leyendecker (Löf-Kattenes) werden zwei Betriebe von der Terrassenmosel, deren Rieslinge beim Wettbewerb der Kreissparkasse Mayen ganz vorne lagen, Wein und Sekt ausschenken. Hierbei wird es – um eben auch beim Genuss die Wieder-Sichtbarmachung der Nette hervorzuheben – auch eine kleine Besonderheit geben: Jede Frau mit dem Vornamen Annette wird mit einem Glas Secco beschenkt.

Sanierungswillige können sich an den Ständen der Hämmerzunft Mayen vor Ort bei den Fachbetrieben aus dem Handwerk informieren. Auch ein weiterer Partner im Sanierungsbündnis der Stadt Mayen, die Firma ed-Baucenter, präsentiert sich mit einem breiten Portfolio an Produkten und Services rund um die Themen Bauen und Sanieren. Darüber hinaus wird es eine Begehung des kompletten Sanierungsgebietes der Nordöstlichen Innenstadt mit der zuständigen Stadtplanerin Claudia Henning-Prehl geben. Die Ziele der Sanierung im Rahmen des Förderprogramms „Aktive Stadt“ werden weiterhin in einem ausführlichen Fachvortrag vorgestellt.

„Die Sanierung der Nordöstlichen Innenstadt ist eine der wichtigsten Aufgaben, der sich die Stadt Mayen derzeit stellt. Wir werten durch „Aktive Stadt“ ein Quartier spürbar und sichtbar auf, wir erhöhen die Wohnqualität im Viertel, wir sorgen dafür, dass Menschen mit Behinderungen und Familien mit Kindern sich wesentlich sicherer und komfortabler fortbewegen können. Kurzum: Wir demonstrieren mit jeder Maßnahme, wie attraktiv und wertvoll das künftige urbane Leben in Mayen sein wird. Daher freue ich mich ganz besonders auf die Eröffnung der Nette-Terrassen. Wir feiern ein Bürgerfest, und das ist angesichts des Erfolges von „Aktive Stadt“ in Mayen auch voll und ganz gerechtfertigt“, unterstreicht Oberbürgermeister Wolfgang Treis.

Die Nette-Terrassen. Foto Stadt Mayen




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Klaus Schäfer
Klaus Schäfer
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich