28. April 2017

L A N D F A H R E R

Schlot 1.

Der Name bezieht sich auf das uns verbindende geographische und metaphorische Substrat: den Vulkan. Aus der Eifel stammend oder in der Eifel lebend, sind wir von Vulkanen umgeben. Wir wohnen neben dem besterhaltenen Schlackenkegel Deutschlands und seinem Lavastrom, neben einem der bekanntesten Calderaseen Europas, und zwischen den weltberühmten Maaren, den trichterförmigen „Augen der Landschaft”. Unsere Häuser sind aus Basalt und Tuff gebaut, und unsere Bäume wurzeln in Asche. Landfahrer ist unsere dritte gemeinsame Ausstellung.

Schlot 1.3: Landfahrer

Bilder – Objekte – Poesie

Manfred Etten

Nadja Hormisch

Beate Lambrecht

Jeanne Lessenich

Eberhard Marx

Wir erfahren das Land. Unsere Augen sind nichtsesshaft. Wir sehen: Alle Dinge und Gestalten haben einen Migrationshintergrund. On the road: Bilder, Klänge, Farben, Spuren, das Verlorene und das Wiedergefundene. Beim Feldkreuz, unter freiem Himmel: herrenloses Volk, arme Seelen, komische Heilige, Hutschwärzer, Segensprecher, Zugvögel, Umgänger mit Geigen. Gens de voyage. In den Randprovinzen, am Saum der Welt, wo der Kaiser nicht hinkommt, liegen die Goldenen Felder. Der Weg dorthin geht über die Dörfer.

 

Die Eröffnung ist am 07.05.2017 um 15.00 Uhr. Begrüßung: Maggie Töpfer und Manfred Etten liest “Aus dem Fahrtenbuch”.

Die Ausstellung läuft vom 07.05. bis zum 05.06.2017 Öffnungszeiten: SA/SO jeweils von 11 bis 18 Uhr im Kulturbahnhof in 53947 Nettersheim, Bahnhofstr. 14.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm