20. April 2017

Poesie mit Witz und Verstand

Der Lyriker Christian Maintz liest am Mittwoch, 3. Mai, 19.30 Uhr, im Bürgerhaus Kallmuth aus seiner Gedichtsammlung „Liebe in Lokalen“ im Rahmen der Lit.Eifel

Mechernich-Kallmuth – Von Kant und Nietzsche zu ICE-Bistro und Wursttheke: Poetisch, klug und heiter zeigt Christian Maintz im ersten Sammelband all seiner Gedichte die Bandbreite seines Könnens. Aus „Liebe in Lokalen“ wird er im Rahmen der Lit.Eifel am Mittwoch, 3. Mai, 19.30 Uhr, im Bürgerhaus Kallmuth vorlesen.

„Ach, wie schön ist das gewesen, / Ach, wie haben wir’s genossen, / Als wir Huhn mit Sojasprossen / Aßen damals beim Chinesen.“  So schön klingt der Sound des „großen Endreimers“ Christian Maintz, der den Liebhabern humoristischer Dichtung aus vielen Anthologien bekannt ist. »Liebe in Lokalen« versammelt zum ersten Mal alle seine Gedichte.

Sie umkreisen die Mysterien der Liebe: Sie beschwören ekstatische Momente im ICE, an der Wursttheke und im Freibad von Bad Oldesloe. Sie befragen die großen Denker und Dichter – Goethe, Kant und Nietzsche –, nehmen uns mit auf die Rebhuhnjagd und geben Einblicke in das Liebesleben der Wildschweine, Insekten und Nagetiere. So klug wie poetisch und witzig sind diese Gedichte und so wunderbar gereimt, dass es die reine Freude ist, sie zu lesen.

„Das Hohe mit dem Flachen verbinden, Philosophen und Dichterfürsten in die Niederungen der Banalität schicken und aus der Fallhöhe Komik gewinnen – darin besteht die unterhaltsame Kunst dieser Lyrik, die in der Tradition der Neuen Frankfurter Schule steht“, formulierte es der Südwestdeutsche Rundfunk, für den „Liebe in Lokalen“ Buch der Woche war und der Christian Maintz als Nachfahre des Nonsens-Trios Robert Gernhardt, F.W. Bernstein und F.K. Waechter sieht.

Christian Maintz ist Autor, Literatur- und Medienwissenschaftler. Der „Hamburger Experte für Lyrik mit Humor“ (NDR Kultur) hat zweimal den Wilhelm-Busch-Preis für humoristische Versdichtung erhalten (2002 und 2005) und mehrere Anthologien herausgegeben. Mit Harry Rowohlt nahm er zwei Hörbücher auf und trägt seine Gedichte auch sonst gerne in Tandem-Formationen vor, mit Barbara Auer, Nina Petri oder Peter Lohmeyer. Er lebt in Hamburg.

Der Eintritt zur Lesung kostet zwölf, ermäßigt sechs Euro. Karten gibt es unter anderem bei der Monschau Touristik unter 02472/804828. Alle Lit.Eifel-Termine und weitere Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm