31. März 2017

“Tatort Eifel“ feiert in Berlin Auftakt zur Bundesratspräsidentschaft mit prominenten Gästen

Berlin/Vulkaneifel. Als aktuelle Präsidentin des Bunderats brachte Ministerpräsidentin Malu Dreyer gestern Abend ein Stück Rheinland-Pfalz nach Berlin. Bei der Veranstaltung „Tatort Eifel – aus Rheinland-Pfalz“ präsentiert sie vor einem vollbesetzten Saal in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz das beliebte Krimifestival, das seit 2001 alle zwei Jahre als Branchentreff und Magnet für Krimi-Begeisterte in Daun in der Vulkaneifel stattfindet. Damit wirbt „Tatort Eifel“ in diesem Jahr nach dem Empfang im Rahmen der Berlinale und dem Auftritt auf der ITB erneut in Berlin für das Krimiland Eifel. Auch die Krimihauptstadt Hillesheim, das Kriminalhaus Hillesheim mit dem Café Sherlock und das Krimihotel präsentierten sich.

„Der Abend war im wahrsten Wortsinne ein voller Erfolg. Wir konnten den Gästen in Berlin nicht nur inhaltlich Spannendes und Neues vermitteln, sondern auch noch einmal auf der großen Bühne unser Festival und das Krimiland präsentieren“, freut sich Heinz-Peter Hoffmann, Festivalleiter von „Tatort Eifel“.

SWR-Moderatorin Patricia Küll führte durch den Abend. Mit dabei ebenfalls: Ulrike Folkerts, Darstellerin der dienstältesten Hauptkommissarin Lena Odenthal im Tatort Ludwigshafen, sowie die aus Rheinland-Pfalz stammende Barbara Philipp, die an der Seite von Ulrich Tukur im Tatort Wiesbaden ermittelt. In einer fachlichen Diskussionsrunde tauschten sich Buchautoren, Drehbuchautoren und Produzenten aus, während die Mainzer Jazzpolizei für kriminell gute Unterhaltung sorgte.

www.tatort-eifel.de

v.l.n.r: Heike Raab (Staatssekretärin in der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz), Patricia Küll (SWR), Barbara Philipp, Heinz-Peter Thiel (Landrat Landkreis Vulkaneifel), Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Ulrike Folkerts, Astrid Schmitt (SPD-Landtagsabgeordnete für den Landkreis Vulkaneifel) und Ralf Kramp (Autor und Leiter des Kriminalhauses in Hillesheim) Copyright: Landesvertretung/Henning Schacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Mirjam Flender

Pressebüro „Tatort Eifel“
c/o projekt2508 GmbH
Riesstraße 10
53113 Bonn
T: +49 228 / 184967-24
F: +49 228 / 184967-10
presse@projekt2508.de

www.projekt2508.de
www.projekt2508-presseservice. de




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Klaus Schäfer
Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich