27. März 2017

Unternehmensbesuch bei AT Frischeservice

Unternehmensbesuch bei AT Frischeservice – Kühllogistik im Industriegebiet Brohltal Ost / A 61.

Das mittelständige Unternehmen AT-Frischeservice – Kühllogistik wurde jetzt von Bürgermeister und Zweckverbandsvorsteher Johannes Bell im Rahmen der Wirtschaftsförderung besucht. Begleitet wurde er von Rolf Hans, stellvertretender Vorsitzender des Zweckverbandes, und Wirtschaftsförderer Peter Engels. Firmengründer und Geschäftsführer Jewgenij Anazkij empfing die Besucher. Er stellte das junge Unternehmen vor und gab einen Einblick in die Betriebsabläufe.

Im Jahr 2013 siedelte sich das Unternehmen AT Frischeservice – Kühllogistik im Industriegebiet Brohltal / A 61 an. Hier ist eine moderne Betriebsstätte mit Lagerhalle, Kühl- und Büroräumen sowie ausreichend Platz für die betriebseigenen Fahrzeuge entstanden. Das Familienunternehmen sorgt für die pünktliche Belieferung von Produkten für die regionale Gastronomie, Bäckereibetriebe und Handelsunternehmen. Dabei werden mehr als 5.000 Artikel in den Lager- und Kühlräumen am Betriebsstandort im Industriegebiet Brohltal Ost / A 61 in Niederzissen vorgehalten. „Weitere 3.500 Artikel können über Nacht besorgt werden. Sie stehen im Laufe des nächsten Tages für unsere Kunden bereit. Zu unserem Sortiment gehören Produkte wie Getränke, Tee, Milch und Molkereiprodukte, Eierprodukte, Salate, Feinkost, Fleisch, Wurstwaren, Convenience, Tiefkühlkost und Materialien zur Verpackung und Reinigung“, so Jewgenij Anazkij beim Rundgang durch das Betriebsgebäude. Zum weiteren Geschäftsbereich des innovativen Unternehmens gehört der Import von frischen Pfifferlingen und Steinpilzen.

 

„Wir stehen in regelmäßigen Abständen im persönlichen Kontakt mit unseren kleineren und größeren Unternehmen im Brohltal. Dabei präsentieren die Unternehmen ihr Leistungsspektrum und man kommt im gemeinsamen Gespräch sehr schnell auf Themen, die von der Wirtschaftsförderung der Verbandsgemeinde positiv begleitet werden können“, so Bürgermeister Johannes Bell. Die Besucher wünschten Jewgenij Anazkij mit Team für die weitere Entwicklung des Unternehmens viel Glück und Erfolg.

Interessenten an Grundstücken im Industriegebiet Brohltal Ost / A 61 können sich an den Wirtschaftsförderer Peter Engels, Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal, Tel.: 02636/9740-205, Fax: 02636/80146,  E-Mail: peter.engels@brohltal.de wenden.

Das Foto zeigt Ortsbürgermeister Rolf Hans, Jewgenij Anazkij Sergej Anazkij, Bürgermeister Johannes Bell und Wirtschaftsförderer Peter Engels. (v.l.n.r.)

 

 

 

Kontakt:

Herr Engels

Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal – 56651 Niederzissen

 

Tel.: 02636/9740 – 205

Print Friendly



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Klaus Schäfer
Klaus Schäfer
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich