16. März 2017

Grenzenlose Freude bei Noah

Der kleine Noah Lautwein strahlte über beide Backen, als Landrat Günter Rosenke ihm den Hauptgewinn überreichte: „Super“, sagte der 8-Jährige, als er den Gutschein in Höhe von 500 Euro für ein neues Fahrrad in Empfang nahm, den der Euskirchener Energieversorger „e-regio“ gestiftet hatte.

Auf Einladung von Bülllingens Vize-Bürgermeister Willy Heinzius und Landrat Günter Rosenke fand die Preisverleihung im Büllinger Rathaus statt. Hier fällt auch in diesem Jahr der Startschuss zum  2. Rad-Aktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“. Am 13. August 2017 können sich die Radler von hier aus auf den Weg bis nach Jünkerath machen und dabei unterwegs an verschiedenen Aktionspunkten eine Verschnaufpause einlegen. Letztes Jahr gingen etwa 1.500 Radler an den Start.

Besonders erfreulich: Das gut 6,6 Kilometer lange Teilstück zwischen Losheim und Büllingen ist inzwischen komplett asphaltiert. Auf deutscher Seite hatte Landrat Günter Rosenke im persönlichen Gespräch mit NRW-Verkehrsminister Michael Groschek seinen Einfluss geltend gemacht, auf belgischer Seite setzten die Büllinger Politiker ebenfalls alle Hebel in Bewegung. Mit Erfolg: Mittlerweile ist die gesamte Passage der ehemaligen Bahntrasse zwischen Büllingen und Jünkerath asphaltiert. „So funktioniert grenzenlose Zusammenarbeit“, freute sich Rosenke.

Mit Zahlen, wie gut der Kyll-Radweg inzwischen angenommen wird, konnte Dahlems Bürgermeister Jan Lembach aufwarten. „Eine automatische Zählanlage am Kronenburger See hat im vergangenen Jahr rund 50.000 Fahrradfahrer ermittelt“, so der Bürgermeister. Angesichts der Unsicherheiten in vielen Ländern der Welt sei dies auch ein Indiz, dass immer mehr Deutsche Urlaub in der Heimat machen. „Wir können hier mit vielen touristischen Highlights glänzen. Das müssen wir nur gut vermarkten“, so Rosenke.

Doch zurück zu den Gewinnern. Nicht nur Hauptgewinner Noah und seine Schwester Maja, sondern die ganze Familie Lautwein aus Hellenthal-Hecken ist fahrradbegeistert. Beim Rad-Aktionstag ist Noah die Strecke von Kronenburg nach Büllingen und zurück gefahren, insgesamt stolze 45 Kilometer! Und da er vier Stempelstationen angefahren hatte, überredete ihn seine Oma, doch am Gewinnspiel mitzumachen. Dafür gab’s jetzt eine schöne Bescherung – den Fahrradgutschein.

Der zweite Preis – eine Übernachtung in der Glaadter Hütte – ging an Ursula Möres aus Kall-Scheven. Gestiftet wurde der Preis von den „Hütteneltern“ Simon Cox und Susanna Vinken. Der dritte Preis – ein Einkaufsgutschein über 100 Euro für die Geschäfte in Büllingen – wurde Angelika Gerhards aus Lissendorf zugestellt. Diesen Preis hat die Gemeinde gestiftet.

Landrat Günter Rosenke und Bürgermeister Willy Heinzius dankten allen Sponsoren sowie den vielen Helfern, die den Rad-Aktionstag zu einer „runden Sache“ gemacht haben.

 

Schöne Bescherung für Noah, seine Schwester Maja und Ursula Möres (vorne): Die Teilnahme am Rad-Aktionstag hatte sich für sie ganz besonders gelohnt. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Wolfgang Andres
Pressesprecher der
Kreisverwaltung Euskirchen
Stabsstelle 12 – Landratsbüro und Öffentlichkeitsarbeit

Jülicher Ring 32
Büro A334
53879 Euskirchen

Tel.: 02251-15 303
Fax: 02251-15 392

Mail: wolfgang.andres@kreis-euskirchen.de




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Klaus Schäfer
Klaus Schäfer
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich