2. Januar 2017

Ehrenamtler mit der Angelrute

Neues Duo an der Spitze der Fischereibeauftragten im Landkreis Vulkaneifel – Konrad Junk ist neuer Kreisfischereiberater, Thomas Radermacher sein Stellvertreter

Landkreis Vulkaneifel – Bei den Fischereibeauftragten im Landkreis Vulkaneifel gibt es ein neues Duo an der Spitze: Konrad Junk aus Daun-Weiersbach ist seit Jahresbeginn neuer Kreisfischereiberater. Sein Stellvertreter ist Thomas Radermacher aus Gunderath. Beide sind für fünf Jahre in das Ehrenamt berufen.

Konrad Junk tritt die Nachfolge von Diethelm Schumacher an, der sein Amt bereits 2013 krankheitsbedingt an seinen Stellvertreter übergeben musste. Als Fischereiberater ist Konrad Junk laut Landesfischereigesetz als Berater der Unteren Fischereibehörde in wichtigen die Fischerei betreffenden Fragen zu hören. Thomas Radermacher übernimmt den Stellvertreterposten von Armin Beer, der aus Altersgründen nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung steht.

Als Vertreter der Fischereiorganisationen im Prüfungsausschuss für die staatliche Fischerprüfung wurde erneut Klaus Berns aus Üdersdorf-Trittscheid berufen. Auch sein Stellvertreter Reinhard Gier aus Gillenfeld erhielt die Ernennungsurkunde für eine weitere Amtszeit.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich