19. Dezember 2016

Bunker Satzvey öffnet an Neujahr

Spannende Führung führt in das geheimnisvolle Bauwerk unter Tage

Mechernich-Satzvey – Das Jahr 1966: Bundeskanzler Erhard tritt in Bonn zurück, der erste „Blaue Bock“ flimmert über die deutschen Fernseher, und in dem beschaulichen Örtchen Satzvey ist der Baubeginn eines bis heute geheimnisumwitterten Bauwerks. Die Landeszentralbank NRW beginnt mit der Errichtung ihres Ausweichsitzes unter der Mittelpunktschule Satzvey.

Unter dem Schulhof in Satzvey verbirgt sich der Atomschutzbunker der Landeszentralbank. Foto: bunker-doku.de/pp/Agentur ProfiPress

Massive Erdarbeiten, hohe Zäune und keiner weiß was? Was hat es mit dem Bauwerk auf sich, was verbirgt eine Bank unter der Eifelerde: Das und vieles mehr können Besucher bei einer spannenden Bunker-Führung am Neujahrstag, 1. Januar, um 10.30 Uhr, Satzvey, Am Pantaleonskreuz, erleben.

1966 war Baubeginn für den bis heute geheimnisumwitterten ehemaligen Bunker, der am Neujahrstag besichtigt werden kann. Foto: bunker-doku.de/pp/Agentur ProfiPress

Info: Bunker Satzvey

pp/Agentur ProfiPress

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm