14. November 2016

Streifzug mit Felicitas Hoppe

Schriftstellerin präsentiert ihr 20-jähriges Schaffen bei der Lit. Eifel am Freitag, 18. November, um 19.30 Uhr, im Aukloster, Austraße 7, 52156 Monschau – Aktuell lehrt sie an der Universität Köln

Monschau – Mit der Schriftstellerin Felicitas Hoppe ist der Lit.Eifel ein weiterer großer Coup gelungen. Die virtuose Sprachkünstlerin, Trägerin des Georg-Büchner-Preises 2012, will ihre Zuhörer am Freitag, 18. November mit auf einen „Spaziergang“ durch ihr Werk nehmen (Aukloster, Austraße 7, 52156 Monschau).

In diesem Jahr feiert die Schriftstellerin ihr 20. Werkjubiläum: 1996 debütierte sie mit „Picknick der Friseure“; die Liste ihrer Literaturpreise ist lang. „Ganz sicher wird sie auch von ihrer viermonatigen Weltreise auf einem Containerfrachtschiff erzählen“, kündigt Lit.Eifel-Vorsitzende Margareta Ritter für den Abend an, den die Lit.Eifel in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Südkreis Aachen veranstaltet. Zudem vertritt die Autorin aktuell die Poetik-Professur der intermedialen TransLit 2016“ an der Universität Köln. An insgesamt vier Abenden im November und Dezember wird dabei das Zusammenspiel von Literatur mit anderen Medien erkundet.

Die für ihre Erzählkunst mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnete Schriftstellerin Felicitas Hoppe nimmt die Lit.Eifel-Zuhörer am Freitag, 18. November im Monschauer Aukloster mit auf einen „Spaziergang“ durch ihr Werk. Foto: Tobias Bohm

Die für ihre Erzählkunst mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnete Schriftstellerin Felicitas Hoppe nimmt die Lit.Eifel-Zuhörer am Freitag, 18. November im Monschauer Aukloster mit auf einen „Spaziergang“ durch ihr Werk. Foto: Tobias Bohm

Geboren wurde Felicitas Hoppe 1960 als drittes von fünf Kindern einer Familie in der Rattenfänger-Stadt Hameln. Sie studierte in Hildesheim, Tübingen, Eugene (Oregon), Berlin und Rom unter anderem Literaturwissenschaft, Rhetorik, Religionswissenschaft, Italienisch und Russisch. Seit 1996 lebt sie als Schriftstellerin in Berlin.

1997 unternahm sie auf einem Containerfrachtschiff eine Reise um die Welt. Außerdem hatte sie Poetikdozenturen und Gastprofessuren in Wiesbaden, Mainz, Augsburg, Göttingen, am Dartmouth College in Hanover (New Hampshire), an der Georgetown University in Washington D.C., in Hamburg und in Heidelberg inne.

Der Eintritt zur Lesung kostet zwölf, ermäßigt sechs Euro. Alle Lit.Eifel-Termine und Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich