8. November 2016

Märchenhafte Burgweihnacht

Weihnachtsmarkt auf Burg Satzvey an allen vier Adventswochenenden – Weihnachtsmann und Elfen mit buntem Kinderprogramm – Mittelalterliches Krippenspiel

Mechernich-Satzvey – Auf märchenhafte Weihnachten dürfen sich die Besucher der Burg Satzvey an allen vier Adventswochenenden freuen. Die von der Patricia Gräfin Beissel GmbH liebevoll ausgerichtete Burgweihnacht versetzt die Besucher sowohl in romantische Stimmung. Das gesamte Burggelände wird in warmen Lichterglanz gehüllt, während der Duft von Gewürzen und süßen Leckereien die Luft erfüllt. Riesige Sterne, bunte Kugeln und silberne Eiszapfen tauchen die historische Wasserburg in ein zauberhaftes Ambiente. Das mittelalterliche Krippenspiel und der traditionelle Handwerkermarkt bieten für die ganze Familie Unterhaltung.

Neben den Elfen und dem Weihnachtsmann gibt es in diesem Jahr erstmals eine Eislandschaft wie aus dem Märchen zu bestaunen: Inmitten von klirrenden, glitzernden Eissternen und glänzenden Kugeln wandelt die Eisprinzessin in kostbarem Gewand still umher. In einem der Höfe, der in ein schillerndes Winterwunderland verwandelt ist, gewährt sie den Besuchern einen Blick auf ihre kühle Schönheit.

In warmen Lichterglanz getaucht ist die Burg Satzvey an den vier Adventswochenenden anlässlich der malerischen Burgweihnacht. Foto: Burg Satzvey/Mike Göhre

In warmen Lichterglanz getaucht ist die Burg Satzvey an den vier Adventswochenenden anlässlich der malerischen Burgweihnacht. Foto: Burg Satzvey/Mike Göhre

Auch in diesem Jahr heißt die Werkstatt des Weihnachtsmanns wieder alle Kinder willkommen. Hier können die Kleinen in der warmen Stube basteln oder ihren persönlichen Wunschzettel gestalten, um ihn sodann dem Weihnachtsmann zu übergeben. Fleißige Elfen in kostbaren Gewändern stehen ihnen dabei zur Seite. Samstags um 15 Uhr füllt der Nikolaus den mitgebrachten Stiefel der Kinder.

Mehrmals täglich wird im weitläufigen Burgpark ein historisches Krippenspiel präsentiert, das der Stauferzeit nachempfunden ist. In lebendigen Szenen wird hier die Weihnachtsgeschichte auf Latein und Mittelhochdeutsch erzählt und nachgespielt, mit Glockengeläut und Proklamationen in deutscher Übersetzung.

Zahlreiche Händler und Handwerker bieten auf dem Weihnachtsmarkt ihre Waren feil. Ob handgemachtes Holzspielzeug, Christbaumschmuck oder Weihnachtskrippen, aber auch Seifen und Räucherwerk – der Besucher findet alles, was das Herz erfreut. Zur Stärkung werden kulinarische Spezialitäten aus der Region angeboten.

Termine: 26./27. November sowie 3./4., 10./11. und 17./18. Dezember, samstags von 12 bis 20 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr, Krippenspiel mehrmals täglich. Eintritt: Tageskasse: Erwachsene 8 Euro, Jugendliche, Schüler, Studenten 6,50 Euro, Kinder zwischen 4 und 12 Jahren 4 Euro, Kinder unter 4 Jahren frei. Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder): 21 Euro.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich