26. Oktober 2016

„Run“ auf Gregor Gysi

Lit.Eifel-Veranstaltung muss aus Platzgründen umziehen: Statt Kulturzentrum Frankental nun Zinkhütter Hof – Wieder Tickets verfügbar

Stolberg-Münsterbusch – Alle wollen ihn hören, sehen, erleben: Die Lit.Eifel-Veranstaltung mit Gregor Gysi, einem der besten Redner der deutschen Politik, am Donnerstag, 10. November musste wegen des großen Interesses an einen größeren Ort verlegt werden. Statt im Theatersaal des Kulturzentrums Frankental kommt Gysi nun in den „Zinkhütter Hof“, das Museum für Industrie-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte für den Raum Aachen in einer ehemaligen Glashütte im Stolberger Stadtteil Münsterbusch, Cockerillstraße 90, 52222 Stolberg.

Hier stehen bis zu 320 Plätze zur Verfügung. Selbstverständlich behalten alle bereits verkauften Karten auch für den neuen Veranstaltungsort ihre Gültigkeit. Außerdem sind ab sofort wieder Tickets verfügbar.

Weil das Interesse am Lit.Eifel-Abend mit Gregor Gysi am 10. November in Stolberg so groß ist, wurde der Veranstaltungsort vom Kulturzentrum Frankental ins Industriemuseum „Zinkhütter Hof“ verlegt. Alle bereits verkauften Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Foto: Anne König

Weil das Interesse am Lit.Eifel-Abend mit Gregor Gysi am 10. November in Stolberg so groß ist, wurde der Veranstaltungsort vom Kulturzentrum Frankental ins Industriemuseum „Zinkhütter Hof“ verlegt. Alle bereits verkauften Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Foto: Anne König

Freuen dürfen sich die Lit.Eifel-Gäste auf den begnadeten Rhetoriker Gregor Gysi, dessen Reden selbst politische Gegner faszinieren. In Stolberg liest Gregor Gysi aus seinem neuen Buch „Nachdenken über Deutschland. Wie weiter?“ Er wird sich in einem moderierten Gespräch den Fragen des Berliner Journalisten Jürgen Rummel stellen und in diesem Zusammenhang auf die Inhalte seiner Lesung eingehen. Gespannt sein dürfen die Zuhörer auch auf Polemik-Vergnügen mit Auszügen aus der Gysi-Bibel „Worte des Vorsitzenden Gregor Gysi“ und aus seinem Bestseller „Ausstieg links?“

Der Eintritt zur Lesung kostet zwölf, ermäßigt sechs Euro. Alle Lit.Eifel-Termine und Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich