30. September 2016

Eifeler Naturpark wird erneut als bundesweiter „Qualitäts-Naturpark“ ausgezeichnet

Nettersheim / Prüm, den 29.09.2016: Der Deutsch-Belgische Naturpark Hohes Venn – Eifel wurde Ende September im Rahmen der „Qualitätsoffensive Naturparke“ auf dem Deutschen Naturpark-Tag 2016 im Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland ausgezeichnet. Das Zertifikat wurde von Dr. Michael Arndt, Präsident des Verbandes Deutscher Naturparke (VDN), gemeinsam mit Staatssekretär Klaus Rehda aus dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt und Staatssekretär Olaf Möller vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz an die Naturpark-Geschäftsführenden Anne Stollenwerk (Teilgebiet RLP) und Dominik Hosters (Teilgebiet NRW) verliehen.

Die Qualitätsoffensive unterstützt die bundesweit 102 Naturparke und macht deren Leistungen im Naturschutz, nachhaltigen Tourismus, Umweltbildung und Regionalentwicklung deutlich. Ziel des Evaluierungsprozesses ist eine ständig steigende Qualität der Arbeit und der Angebote in den Naturparken sowie eine bessere Unterstützung der Naturparkarbeit in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Im letzten Jahr hat der VDN gemeinsam mit dem Bundesamt für Naturschutz das Evaluationsverfahren überarbeitet. Die an der Qualitätsoffensive teilnehmenden Naturparke müssen nun rund 100 Fragen zu ihrer Arbeit beantworten, die sich in fünf Handlungsfelder und einen Steckbrief untergliedern. Jeder teilnehmende Naturpark wird im Anschluss von einem sogenannten Qualitäts-Scout bereist, evaluiert und beraten. Um die Auszeichnung „Qualitäts-Naturpark“ zu erhalten, muss ein Naturpark 250 von 500 möglichen Punkten erreichen.

Der Deutsch-Belgische Naturpark ist einer der ersten Teilnehmer, die sich nach 2006 und 2011 erneut in einer dritten Runde qualifiziert haben. Im Evaluationsprozess konnte er vor allem in der Vielfalt und Innovation der Projekte und mit der großen Zahl der Kooperationspartner überdurchschnittlich punkten. Mit einem sehr kleinen Personalbestand und einer geringen finanziellen Grundausstattung gelingt es dem Eifeler Naturpark immer wieder, sich in der Spitzengruppe der besten Naturparke Deutschlands zu positionieren.

Der Deutsch-Belgische Naturpark Hohes Venn – Eifel erstreckt sich auf einer Fläche von rund 2.700 km² über Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Ostbelgien. Das deutsche Naturpark-Gebiet befindet sich in der Trägerschaft des Naturparks Nordeifel e.V. Die Auszeichnung als Qualitätsnaturpark ist für fünf Jahre gültig.

foto_zertifikatsuebergabe-qualitaetsnaturpark-c-vdn

Im Rahmen des Deutschen Naturpark-Tages 2016 im Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland wurde der Deutsch-Belgische Naturpark Hohes Venn – Eifel erneut als Qualitätsnaturpark ausgezeichnet. Im Bild: Dominik Hosters (Geschäftsführer Teilgebiet NRW), Dr. Michael Arndt (Präsident Verband Deutscher Naturparke), Anne Stollenwerk (Geschäftsführerin Teilgebiet RLP), Jenny Meinhardt (Weinkönigin Saale-Unstrut), Klaus Rehda (Staatssekretär Umweltministerium Sachsen-Anhalt) und Olaf Möller (Staatssekretär Umweltministerium Thüringen) © VDN

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.naturpark-eifel.de und www.naturparke.de.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich