23. September 2016

Genießerwochen im Schleidener Tal

Herbstliche kulinarische Genüsse mit einem kurzweiligen Rahmenprogramm

Schleiden – Bereits zum sechsten Mal veranstalten fünf Gastronomiebetriebe im Stadtgebiet Schleiden im Herbst wieder die „Genießerwochen“. Im gesamten Monat Oktober werden eigens zusammengestellte kulinarische Angebote, gewürzt mit einem kurzweiligen Veranstaltungsprogramm, aufgetischt.

„Die Eifel.Echt.Lecker!“ lautet das diesjährige Motto. Wie immer wird bei den kulinarischen Wochen nicht nur Gaumen-, sondern auch Augen- und Ohrenschmaus geboten. Ein kleines, feines Rahmenprogramm begleitet das Oktober-Highlight – von der Weinprobe mit einem Sommelier über einen Streifzug in zu den Powerkräutern und wilden Früchten der Natur bis hin zu einem kurzweiligen Mundart-Abend mit Sketchen und Musik. Ganz neu im Programm sind auch zwei kulinarische Wanderungen.

Außerdem findet in jedem der teilnehmenden Betriebe ein Gewinnspiel statt, bei dem jeder Gast, der eines der Genießerangebote bucht, mit etwas Glück ein Überraschungsmenü in den teilnehmenden Restaurants, einen Gutschein der Nordeifel Tourismus GmbH und vieles mehr gewinnen kann. Darüber hinaus gibt es bei jeder Bestellung eines Genießerangebotes ein kleines Überraschungsgeschenk zum Sammeln.

Die sechsten „Genießerwochen“ hat Sophia Eckerle (links) von der Stadt Schleiden, Stabstelle Tourismus- & Kulturförderung, zusammen mit Gastronomen aus dem Stadtgebiet ausgeheckt. Den gesamten Oktober gibt es spezielle kulinarische Angebote gewürzt mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Die weiteren Personen von links nach rechts (stehend): Hermann Kettner (Restaurant im Schloss Schleiden), Sabine Pesch (Hotel Friedrichs, Gemünd), Ilse & Karl-Heinz Kruff (Hotel-Restaurant Kermeterschänke, Wolfgarten), Johanna Scholzen (Gemünder Parkrestaurant), Manfred Krautz (Hotel Friedrichs, Gemünd), Carl-Leo Theisen (Restaurant-Café Drehsen-Theisen, Gemünd). Sitzend von links nach rechts: Karen Kettner (Restaurant im Schloss Schleiden), Werner Hartmann (Dehoga / Hotel zum Urfttal). Foto: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden/pp/Agentur ProfiPress

Die sechsten „Genießerwochen“ hat Sophia Eckerle (links) von der Stadt Schleiden, Stabstelle Tourismus- & Kulturförderung, zusammen mit Gastronomen aus dem Stadtgebiet ausgeheckt. Den gesamten Oktober gibt es spezielle kulinarische Angebote gewürzt mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Die weiteren Personen von links nach rechts (stehend): Hermann Kettner (Restaurant im Schloss Schleiden), Sabine Pesch (Hotel Friedrichs, Gemünd), Ilse & Karl-Heinz Kruff (Hotel-Restaurant Kermeterschänke, Wolfgarten), Johanna Scholzen (Gemünder Parkrestaurant), Manfred Krautz (Hotel Friedrichs, Gemünd), Carl-Leo Theisen (Restaurant-Café Drehsen-Theisen, Gemünd). Sitzend von links nach rechts: Karen Kettner (Restaurant im Schloss Schleiden), Werner Hartmann (Dehoga / Hotel zum Urfttal). Foto: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden/pp/Agentur ProfiPress

Genießerangebote bieten das Hotel Friedrichs, das Café-Restaurant Drehsen-Theisen, das Gemünder Parkrestaurant (alle Gemünd), das Restaurant im Schloss Schleiden und das Hotel-Restaurant Kermeterschänke in Wolfgarten.

Zu den kulinarischen Genüssen zählen beispielsweise Garnelenravioli mit Paprika und Tomate, Sauce Velouté und Rosmarinöl, Kürbisrisotto mit rotem Meerbarbenfilet, Kürbissand und Bärlauchöl, Eifeler Spanferkel in Monschauer Estragon-Senfsauce mit Kürbiskartoffelpüree und karamelisierten Rotweinschalotten oder ein Duo vom Hirsch in Sherry-Backpflaumensauce mit gefüllter Birne und Ebereschenkompott, Rahmrosenkohl und Serviettenklößen, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Und natürlich dürfen zum Abschluss auch ein paar süße Verführungen wie Zwirbellikör-Parfait mit Pflaumen-Armagnac-Chutney und bitteren Schokoladenküchlein oder warmer Edelbitter Schokoladenauflauf mit weißem Kaffee-Eis nicht fehlen. Die Küchenchefs und Konditoren der teilnehmenden Restaurants und Cafés haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen, um die kulinarische Vielfalt der herbstlichen Eifel auf den Tisch zu bringen.

Powerkräuter und wilde Früchte stehen im Fokus der Genießerwochen. Diesem Anspruch trägt auch das Rahmenprogramm Rechnung. Mit der Kräuterpädagogin Ingrid Nießen werden am 8. Oktober, 15 Uhr im Rahmen einer Führung die Powerkräuter und wilde Früchtchen aufgespürt. Zu einer kulinarischen Weinprobe mit Sommelier Marc Baum (Wein Baum) lädt das Restaurant im Schloss Schleiden am 7. Oktober, um 19 Uhr ein. „Typisch Eifel!“ heißt es am 22. Oktober, um 19 Uhr im Gemünder Parkrestaurant. Zum Buffet mit Deftigem aus der Eifelküche werden die Gäste von der Bad Münstereifeler Mundart-Gruppe mit Sketchen und der Musik vom Duo Ranglack unterhalten. Freuen können sich die Genießer auf die Hausgeister und Küchenteufel des Restaurants im Schloss Schleiden, das ihnen an Halloween ein tolles Genießermenü zubereiten und servieren wird. Für alle Veranstaltungen empfiehlt sich eine vorherige Anmeldung bei den jeweiligen Betrieben.

Erstmalig werden in diesem Jahr zwei kulinarische Wanderungen angeboten. Für die kulinarischen Wanderungen ist eine Buchung erforderlich, die mindestens fünf Werktage vor dem geplanten Wandertag bei der Nordeifel Tourismus GmbH eingegangen sein muss.

Ein Faltprospekt mit dem Gesamtprogramm und allen Genießerangeboten gibt es in der Tourist-Information im Nationalpark-Tor Gemünd sowie bei den teilnehmenden Gastronomiebetrieben. Außerdem kann man das Programm unter der Internet-Adresse www.natuerlich-eifel.de herunterladen.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm