23. September 2016

Eifeler IT-Haus macht Telekom Konkurrenz

2-Allrounder „ComTec“ betritt den Markt der Internetanbieter und will mit besserer Servicequalität und höheren Geschwindigkeiten in Problemgebieten überzeugen – 16 Jahre junges Kaller Unternehmen präsentiert sich auch kommenden Sonntag bei der Kaller Herbstschau

Kall/Eifel Das seit 14 Jahren bestehende Systemhaus ComTec aus Kall stellte am Freitag sein neues Produkt „ComTec connect“ vor. Damit betritt ComTec den Markt der regionalen Internetprovider. Insbesondere durch hohe Verfügbarkeit, guten Service und „schnelle Geschwindigkeiten in Problemgebieten, bei denen die Großen nicht mithalten können“, will ComTec seine Kunden überzeugen.

Die ComTec-Geschäftsführer Roger Mosbeux und Stefan Zöll schreiben in einer Pressemitteilung: „Zielgruppe sind vor allem Unternehmenskunden aus dem Großraum Köln/Eifel, aber auch Endkunden und Konsumenten, die großen Wert auf persönlichen Service legen.“

Bei dem Angebot handelt es sich um einen handelsüblichen Internetanschluss. Die Besonderheit liegt laut Produktmanager Christopher Krah in der Möglichkeit, einzelne Anschlüsse zu bündeln und so insgesamt eine höhere Geschwindigkeit zu erzielen.

Das ermöglicht es ComTec, in IT-technisch mäßig erschlossenen Gebieten der Eifel das Vierfache der von der großen Konkurrenz angegebenen Geschwindigkeit anzubieten. „Denken Sie beispielsweise an Bildungseinrichtungen, für die die Ausstattung mit schnellem WLAN immer wichtiger wird, oder an Unternehmen, für die ständige Vernetzung absolut geschäftskritisch ist“, so Krah weiter über die Zielgruppe für „ComTec connect“.

Der Sitz des ComTec-Systemhauses befindet sich seit 2002 in der Hüttenstraße in Kall. Foto: ComTec/pp/Agentur ProfiPress

Der Sitz des ComTec-Systemhauses befindet sich seit 2002 in der Hüttenstraße in Kall. Foto: ComTec/pp/Agentur ProfiPress

Hohe Verfügbarkeit und guter Service

Diese Servicequalität sollte es Kunden allerdings auch wert sein, mehr als üblich in die Vernetzung zu investieren: Ein Anschluss mit 16 Mbit/s im Download und 2,8 Mbit/s im Upload kostet 49 Euro monatlich. Ein Anschluss mit 50 Mbit/s im Download und 10 Mbit/s im Upload kostet 89 Euro monatlich. Das Angebot richtet sich demnach in erster Linie an solche Kunden, für die hohe Verfügbarkeit und ein guter Service das A und O sind.

Geschäftsführer Roger Mosbeux verspricht, jedem Kunden einen persönlichen Ansprechpartner zur Seite zu stellen: „Der ist im Problemfall für ihn da!“. Der Kunde könne sich so voll und ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren. So zahle sich der ComTec-Service auf lange Sicht aus, so Mosbeux.

Zu erwarten sei auch, dass ComTec langfristig sein Preisniveau senken kann. Durch das Versprechen des Bundesverkehrsministers für flächendeckendes schnelleres Internet und damit verbundenen Subventionen seien im gesamten Markt Preissenkungen zu erwarten, so Stefan Zöll: „Zentral am Konzept sind hohe Verfügbarkeit, garantierte Entstörung innerhalb von acht Stunden und der Komfort eines persönlichen Ansprechpartners vor Ort.“

Unternehmer widmet sich dem Kerngeschäft

Auch in vielen anderen Bereichen der Unternehmens-IT ist die ComTec GmbH & Co KG kreisweit als kompetenter Ansprechpartner bekannt. Christopher Krah: „Die Kaller Firma ist eines der größten IT-Systemhäuser in der Region und überzeugt mit Ihrem breitgefächerten Angebot immer mehr Unternehmenskunden.“

Zuverlässig und professionell biete das Team um die Geschäftsführer Roger Mosbeux und Stefan Zöll seine Dienste bei der Lösung von sämtlichen EDV-, Multimedia- und Telekommunikationsproblemen an. ComTec trete als umfassender Dienstleister auf und habe bei mehreren Industrieunternehmen bereits ganze IT-Abteilungen ersetzt. Zöll: „Wir machen die IT im Unternehmen zu unserer Sorge, dann kann sich die Firma voll und ganz ihren originären Geschäften widmen.“

Die ComTec-Geschäftsführer Stefan Zöll (l.) und Roger Mosbeux mit Unternehmensmaskottchen „Superkalle“ vergangenen Freitag bei der Präsentation von „ComTec connect“. Foto: ComTec/pp/Agentur ProfiPress

Die ComTec-Geschäftsführer Stefan Zöll (l.) und Roger Mosbeux mit Unternehmensmaskottchen „Superkalle“ vergangenen Freitag bei der Präsentation von „ComTec connect“. Foto: ComTec/pp/Agentur ProfiPress

Ob bei der Beratung zum Kauf eines PCs und der dafür benötigten Hard- und Software im B2C-Bereich (Privatkunden-Bereich), der fachmännischen Einrichtung eines Netzwerks oder der schnellen Durchführung von Reparaturen und Wartungen – die ComTec-Mitarbeiter genießen bei Privat- und Firmenkunden Vertrauen. Qualifizierte Techniker betreuen in Teams monatlich die EDV-Anlagen von mehr als 300 Kunden. Dabei umfassen die Leistungen ein breites Spektrum; vom direkten 1st-/2nd– und 3rd-Level-Support für Enduser über die Wartung von Serverfarmen bis hin zur Integration von neuen Ansätzen wie BYOD (Bring Your Own Device).

Com Tec stellt sich mit eigenem Stand und offenen Geschäftstüren auch kommenden Sonntag bei der Kaller Herbstschau vor.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich