11. Juli 2016

„Wasabi dir nur getan?“

Wiglaf Droste präsentiert seinen neuen Gedichtband – Lit.Eifel-Lesung am Dienstag, 26. Juli, um 19.30 Uhr, in der Kapelle im Burgenmuseum, Kirchgasse 10, 52385 Nideggen

Nideggen – Quatsch mit Tiefgang: Für diese Mischung lieben Wiglaf Drostes Fans die Gedichte des Satirikers, Autors und Sängers. In seinem neuen Gedichtband „Wasabi dir nur getan?“ versammelt Droste neben Kalauern auch Liebesgedichte („Wie sich der Verstand vertschüsste / Als ich deine Brüste küsste …“) und kulinarische Erlebnisse mit Glutamat, die ihm zum „Nudeltum konvertieren“ lassen.

Bei einer Lesung der Lit.Eifel am Dienstag, 26. Juli, um 19.30 Uhr, in der Kapelle im Burgenmuseum, Kirchgasse 10, 52385 Nideggen wird Wiglaf Droste beweisen, dass er, wie das Deutschlandradio feststellte, „die Tradition von Ringelnatz und Tucholsky fortsetzt. Es gibt derzeit nur wenige Autoren in Deutschland, die so scharfe Pointen setzen können und die es tatsächlich schaffen, das komische Gedicht als Waffe zu gebrauchen.“

Meister des komischen Gedichtes: Wiglaf Droste liest am Dienstag, 26. Juli, um 19.30 Uhr, bei der Lit.Eifel in der Kapelle im Burgenmuseum Nideggen. Foto: Axel Martens

Meister des komischen Gedichtes: Wiglaf Droste liest am Dienstag, 26. Juli, um 19.30 Uhr, bei der Lit.Eifel in der Kapelle im Burgenmuseum Nideggen. Foto: Axel Martens

Wiglaf Droste, 1961 in Westfalen geboren, ist Schriftsteller, Sänger und Vortragskünstler. Er war Redakteur der „Taz“ und des Satiremagazins „Titanic“. Von 1999 bis 2013 gab er mit dem Koch Vincent Klink die kulinarische Vierteljahreszeitschrift „Häuptling Eigener Herd“ heraus.

Zu seinen zahlreichen Buchveröffentlichungen zählen „Der Ohrfeige nach“, „Auf sie mit Idyll – Die schöne Welt der Musenwunder“ und der zuletzt erschienene Gedichtband „Wasabi dir nur getan?“ Ausgezeichnet wurde er mit dem Ben-Witter-Preis (2003) und dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis (2005), im Frühjahr/Sommer 2009 war Droste Stadtschreiber im Schloss Rheinsberg.

Der Eintritt kostet zwölf, ermäßigt sechs Euro. Alle Lit.Eifel-Termine und Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich