5. Juli 2016

Wohnzimmer unter freiem Himmel

LVR-Freilichtmuseum Kommern präsentiert „WirtschaftsWunderWohnen“ in den umliegenden Großstädten

Mechernich-Kommern/Köln – Das LVR-Freilichtmuseum Kommern inszeniert in den umliegenden Großstädten ein Wohnzimmer bestehend aus Möbeln und Accessoires der 1960er-Jahre: „WirtschaftsWunderWohnen“ machte am 9. Juli in der Kölner Schildergasse seine erste Station auf einer Tour durch verschiedene Städte.

Die handbestickten Kissen mit Blumenmuster liegen sorgfältig drapiert auf einem Sofa. Daneben steht ein Servierwagen, auf dem Salzstangen und –brezeln mit einer Flasche Likör angerichtet sind. Die teuren Qualitätsmöbel wie die Fernsehtruhe mit Markennamen „Maharadscha“ stehen auf einem Perserteppich. Die Teppichfransen zieht die Hausfrau Frieda Pütz schnell noch einmal mit einem Kamm nach, schließlich erwartet sie Besuch in ihrer „guten Stube“.

Das Wohnzimmer aus den 1960er-Jahren kommt aus dem LVR-Freilichtmuseum Kommern nach Köln in die Schildergasse sowie in andere umliegende Großstädte. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Das Wohnzimmer aus den 1960er-Jahren kommt aus dem LVR-Freilichtmuseum Kommern nach Köln in die Schildergasse sowie in andere umliegende Großstädte. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR/pp/Agentur ProfiPress

Das Wohnzimmer war im Besitz einer Familie aus Köln-Ostheim und wurde schon vor vielen Jahren vom LVR-Freilichtmuseum Kommern für die zeitgeschichtliche Darstellung in der neuen Baugruppe „Marktplatz Rheinland“ übernommen. Die Dame des Hauses kann man aber auch heute noch treffen. Frieda Pütz bewohnt im Rahmen der „Gespielten Geschichte“ ihr Zimmer und lässt sich dabei gerne über die Schulter schauen.

Das Wohnzimmer soll auf den „Marktplatz Rheinland“ aufmerksam machen. In dieser Baugruppe lässt das LVR-Freilichtmuseum Kommern die Zeit von 1945 bis 1990 wieder aufleben.

Weitere Stationen von „WirtschaftsWunderWohnen“ (jeweils von 11 bis 15 Uhr): 19./20.7. Koblenz, Zentralplatz; 22.7. Aachen, Münsterplatz; 23.7. Bonn, Friedensplatz; 24.8. Aachen, Münsterplatz; 27.8. Bonn, Friedensplatz; 3.9. Köln, Schildergasse.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich