9. Juni 2016

Indemann freut sich auf 5.000 Partygäste

Brings und andere Stimmungskracher sorgen am 9. Juli für eine „Superjeilezick“

Kreis Düren – Zur Feier ihres zehnten Geburtstags lässt die Entwicklungsgesellschaft Indeland es tüchtig krachen. Am Samstag, 9. Juli, lädt sie zum „Sommerleuchten am Indemann“ ein. Das ist wie im Vorjahr eine große Party für Jung und Alt mit reichlich Kölscher Live-Musik am Indemann genannten Aussichtsturm, der bei Lucherberg in der Gemeinde Inden auf der Abraumhalde Goltsteinkuppe steht. Headliner des Abends ist die Kultband Brings, die in diesem Jahr ihr Silberjubiläum feiert. Die Jungs um die Brüder Peter und Stephan Brings garantieren ihrem Publikum schon seit vielen Jahren eine „Superjeilezick“.

Zum Abschluss des „Sommerleuchtens“ tritt die Gruppe Brings auf und hat versprochen, eine Stunde lang alles zu geben. Foto: Monsterpics

Zum Abschluss des „Sommerleuchtens“ tritt die Gruppe Brings auf und hat versprochen, eine Stunde lang alles zu geben. Foto: Monsterpics

„Brings tritt am Ende eines langen Abends mit viel toller Musik auf und hat zugesagt, eine Stunde alles zu geben, um das Publikum am Indemann zu begeistern“, blickt Landrat Wolfgang Spelthahn, Aufsichtsratsvorsitzender der Entwicklungsgesellschaft Indeland, auf den Partysamstag an der Nahtstelle zwischen Schuljahr und Sommerferien voraus. Als Schirmherr des Sommerleuchtens prophezeit er einen schönen Sommertag ohne Regen.

Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren beginnt der Tag bereits um 16 Uhr. Dann lädt Kinderanimateur Uwe Reetz alle jungen Gäste zum mitmachen und mitsingen ein.

Die Kölsche Nacht startet um 17.45 Uhr. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit „Raderdoll“, einem Quintett aus der Region, das sich „kölschen Tön“ verschrieben hat. Stimmungsmacher pur sind auch die vier Mädels von „Colör“. Ebenfalls bekannt aus dem Kölschen Karneval ist „Querbeat“, eine Brass- und Marching-Band. Darüber hinaus ist mit DJ Fosco ein professioneller Partymacher mit von der Partie.

Der finale Kracher wird im weiten Indeland wahrnehmbar sein: ein Höhenfeuerwerk. Dabei schießen die Raketen weit über den 36 Meter hohen Indemann hinaus und machen ihm mit ihrer Farbenpracht Konkurrenz.

Schirmherr Landrat Wolfgang Spelthahn (l.) und Indeland-Geschäftsführer Jens Bröker hoffen mit den Organisatorinnen Annegret Greven (2.v.l) und Britta Wahnberger, dass das „Sommerleuchten am Indemann“ am 9. Juli zu einer rauschenden Party für 5.000 Gäste wird. Foto: Kreis Düren/pp/Agentur ProfiPress

Schirmherr Landrat Wolfgang Spelthahn (l.) und Indeland-Geschäftsführer Jens Bröker hoffen mit den Organisatorinnen Annegret Greven (2.v.l) und Britta Wahnberger, dass das „Sommerleuchten am Indemann“ am 9. Juli zu einer rauschenden Party für 5.000 Gäste wird. Foto: Kreis Düren/pp/Agentur ProfiPress

Der Spaß kostet nicht viel. Eintrittskarten für das Sommerleuchten am Indemann gibt es zum Preis von vier Euro. Und zwar genau 5.000 Stück. „Die vier Euro sind eine Schutzgebühr“, erläutert Landrat Wolfgang Spelthahn. „Unser Sicherheitskonzept sieht vor, dass sich höchstens 5.000 Menschen gleichzeitig auf dem Gelände befinden. Das gewährleisten wir mit den Tickets.“

„Wer mitfeiern will, der sollte sich schon bald seine Karte sichern, denn mehr wird es definitiv nicht geben“, unterstreicht Jens Bröker, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Indeland, das Limit. Eintrittskarten gibt es ab Montag, 13. Juni, in der Geschäftsstelle des Super Sonntag in Düren, Kaiserplatz 12-14, im Restaurant Indemann 1, im Seehaus 53 am Blaustein-See sowie in der Bäckerei Weisweiler in Inden. In der Schutzgebühr von vier Euro pro Ticket sind die Parkplatzgebühr und Nutzung der DKB-Pendelbusse zwischen Parkplatz und dem Indemann enthalten.

Unterstützt wird die Veranstaltung von: Sparkasse Düren, F&S solar, DKB, Rurtalbahn, RWE, Entwicklungsgesellschaft indeland, Kreis Düren, Gemeinde Inden.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich