30. Mai 2016

Uli Mehlers „Parzifal“

Eifeler Germanistik-Professor erzählt Wolfgang von Eschenbachs mittelalterliche Dichtung in zeitgemäßer Sprache nach – Buch ist für zehn Euro beim Kodex-Kulturverein erhältlich

Bleibuir/Eifel – Das neuste Buch in der langen Reihe von Veröffentlichungen des in der Alten Schule von Bleibuir (Nordeifel) residierenden Kodex-Kulturvereins ist dem Ritter Parzifal gewidmet. Und zwar dem Ritter Parzifal aus Wolfram von Eschenbachs gleichnamiger Dichtung.

Autor ist einmal mehr Professor Dr. Ulrich Mehler (74), in Mühlheim geborener und in Bleibuir und auf Borkum lebender Altgermanistik-Professor, Mittellateiner, Musik- und Theaterwissenschaftler und Wahl-Eifeler aus Überzeugung. Seine sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignete Parzifal-Erzählung ist die erste in zeitgemäßer Sprache nacherzählte Version der mittelalterlichen Versroman-Dichtung Wolfram von Eschenbachs.

Bestellt werden kann Uli Mehlers neues Buch „Parzifal“ per E-Mail unter kodex@kodex-kulturverein.de. Einen Überblick über das Programm findet man unter www.kodex-kulturverein-news.de Repro: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

Bestellt werden kann Uli Mehlers neues Buch „Parzifal“ per E-Mail unter kodex@kodex-kulturverein.de. Einen Überblick über das Programm findet man unter www.kodex-kulturverein-news.de Repro: Steffi Tucholke/pp/Agentur ProfiPress

„Die meisten kennen heute nur den »Parsifal«, also Richard Wagners 1882 als Bühnenweihfestspiel uraufgeführte Adaption“, so Uli Mehler – und die weiche gravierend und mehrfach vom mittelalterlichen Original ab. Von Eschenbachs „Parzifal“ habe zwar auch religiöse Elemente, so Mehler, aber in der Wagner-Oper nehme das mit einem Mix aus Personen in anderen Zusammenhängen groteske und pseudoreligiöse Züge an.

Hinter dem Verlag und Verein Kodex stehen Professor Dr. Ulrich Mehler und seine Frau Ruth. Mehler ist einer der weltweit wenigen Experten für mittelalterliche Singspiele, Theater und Erzählkunst. Im Verlagsprogramm des Kodex-Kulturvereins gibt es Bücher, Hörbücher (Audio-CDs) und Heftgeschichten. Die Preise sind einheitlich 2,50 Euro für Heftgeschichten, 7,50 Euro für Audio-CDs und zehn Euro für Bücher. Aus dem Parzifal-Zyklus sind bislang zwei Hörbücher erschienen: Die Einöde von Soltane“ (Hörbuch 5) und „Der Rote Ritter“ (Hörbuch 6).

Bestellt werden können die Werke per E-Mail unter kodex@kodex-kulturverein.de. Einen Überblick über das Programm findet man unter www.kodex-kulturverein-news.de

Ulrich Mehler alias „Schäfer Uldarich“ erforscht und analysiert nicht nur die alte Kunst des formelhaften Erzählens, er beherrscht sie auch. Jetzt hat er im Verlag des Mechernicher Kodex-Kulturvereins Wolfram von Eschenbachs um das Jahr 1200 verfassten Versroman „Parzifal“ in zeitgemäßer Sprache für Kinder und Erwachsene nacherzählt. Foto: Sarah Winter/pp/Agentur ProfiPress

Ulrich Mehler alias „Schäfer Uldarich“ erforscht und analysiert nicht nur die alte Kunst des formelhaften Erzählens, er beherrscht sie auch. Jetzt hat er im Verlag des Mechernicher Kodex-Kulturvereins Wolfram von Eschenbachs um das Jahr 1200 verfassten Versroman „Parzifal“ in zeitgemäßer Sprache für Kinder und Erwachsene nacherzählt. Foto: Sarah Winter/pp/Agentur ProfiPress

Obwohl Prof. Dr. Ulrich Mehler (74) ein profilierter Wissenschaftler ist, sind seine literarischen Werke ausgesprochen kurzweilig und spannend erzählt. Mehler erforscht und analysiert nicht nur die alte Kunst des formelhaften Erzählens, er beherrscht sie auch.

Ulrich Mehler, der in seinem „ersten Leben“ Berufssoldat, Offizier und Kommandeur einer Panzerkompanie war, hat sich als medienwirksamer Wissenschaftler unter anderem bei der Neuaufführung und Fernsehproduktion der „Bordesholmer Marienklage“ und der „Edda“ einen Namen gemacht.

Er selbst war Regieassistent in Bonn, Kiel und Wuppertal und inszenierte moderne Oper. Heute ist Mehler das ganze Jahr über als Erzähler auf Mittelalter-Märkten unterwegs. Ihn beschäftigt die Kultur einfacher Menschen: „»Heimat« jenseits von Blut- und Boden-Ideologie oder Ernst Mosch und seinen Egerländern.“

Obwohl Prof. Dr. Ulrich Mehler (74) ein profilierter Wissenschaftler ist, sind seine literarischen Werke wie sein neuestes Buch „Parzifal“ ausgesprochen kurzweilig und spannend erzählt. Statt klassischen Lesungen bevorzugt der Wahl-Eifeler aus Bleibuir im Gewand des „Schäfers Uldarich“ die freie Erzählung. Foto: Sarah Winter/pp/Agentur ProfiPress

Obwohl Prof. Dr. Ulrich Mehler (74) ein profilierter Wissenschaftler ist, sind seine literarischen Werke wie sein neuestes Buch „Parzifal“ ausgesprochen kurzweilig und spannend erzählt. Statt klassischen Lesungen bevorzugt der Wahl-Eifeler aus Bleibuir im Gewand des „Schäfers Uldarich“ die freie Erzählung. Foto: Sarah Winter/pp/Agentur ProfiPress

Folgende Bücher sind von Ulrich Mehler erhältlich: „Fliegenmarsch Oder: Der Tag, an dem die Eifelrepublik gegründet wurde“, „Dann hann ich en Üül om Daach. Eifeler Kurzgeschichten.“, „Die Ritter der Hohen Burgen“ (Band 1 „Die Reise beginnt“, 1. Aufl. 2005, 2. Aufl. 2015, Band 2 „Unterwegs ins Kloster und wieder hinaus“ 2015 und Band 3 „Über den Rhein und in die Berge“, 2015), „Krippenmärchen. Wie die Tiere an die Krippe kamen“ (2. Aufl. 2015) und „Hahn Theo will nach Afrika“ (2015).

Sein neuesten Buch „Die Geschichte des Ritters Parzifal“ (Paperback, 170 Seiten, mit Zeichnungen von Ruth Mehler, 10.- Euro) ist im April herausgekommen und direkt über den Kodex-Kulturverein zu beziehen.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich