7. April 2016

33.000 Gäste auf Antik-Jahrmarkt

Evakuierung wegen Sturmwarnung am Ostermontag

Mechernich-Kommern – Die 22. Auflage des Jahrmarktes anno dazumal lockte von Karsamstag, 26. März bis einschließlich Weißen Sonntag, 3. April über 33.000 Gäste in das LVR-Freilichtmuseum Kommern. Und das, obwohl das Wetter oft nicht mitspielte.

Auch atemberaubende Akrobatik erlebten die Besucher des Jahrmarktes vor historischer Kulisse. Foto: LVR/pp/Agentur ProfiPress

Auch atemberaubende Akrobatik erlebten die Besucher des Jahrmarktes vor historischer Kulisse. Foto: LVR/pp/Agentur ProfiPress

So musste der Jahrmarkt am Ostermontag wegen einer amtlichen Sturmwarnung und tatsächlich den ganzen Tag über aufgetretenen Starkböen evakuiert und geschlossen werden. Auch der Dauerregen am Donnerstag setzte dem Jahrmarkt zu.

Kommerns Jahrmarkt anno dazumal ist der einzige historische Jahrmarkt in Deutschland, auf dem noch eine Freiluft-Zirkusarena aufgebaut wird. Foto: LVR/pp/Agentur ProfiPress

Kommerns Jahrmarkt anno dazumal ist der einzige historische Jahrmarkt in Deutschland, auf dem noch eine Freiluft-Zirkusarena aufgebaut wird. Foto: LVR/pp/Agentur ProfiPress

Außergewöhnlich viele artistische Darbietungen prägten dieses Mal den Jahrmarkt und begeisterten das Publikum. So entführte der Schweizer Georg Traber die Gäste mit seiner Präsentation einer von ihm konstruierten „Messerwerfmaschine“ in eine dichte Atmosphäre kaiserzeitlicher Schaudarbietungen. Eine besondere Attraktion war auch das Bötchenkarussell aus den 1920er-Jahren, das erstmals von seiner Heimat im niederländischen Nordfriesland zu einem deutschen Jahrmarkt angereist war.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm