17. Februar 2016

Ostern entgegen gehen

Wandern mit Leib und Seele in der Karwoche von Mittwoch bis Freitag, 23. bis 25. März – In Gemeinschaft durch den Nationalpark Eifel – Alltag unterbrechen und inne halten

Nordeifel/Heimbach – Wie die Natur des beginnenden Frühlings: Aufbrechen, aufblühen, Altes und Starres hinter sich lassen, eine neue Lebendigkeit spüren. Mit diesem Ziel veranstaltet die Seelsorge in Nationalpark Eifel + Vogelsang in der Karwoche eine Wandertour.

An drei Tagen in der Karwoche, von Mittwoch, 23. März, bis Freitag, 25. März, können die Teilnehmer ihren Alltag bewusst unterbrechen. Während die Wandergruppe unter freiem Himmel in und um den Nationalpark Eifel unterwegs ist, haben die etwa 15 Teilnehmer die Möglichkeit, inne zu halten, die Natur und sich selbst wahrzunehmen und sich von geistlichen Impulsen zum Nachdenken und zum Austausch anregen zu lassen. In der Gemeinschaft wolle man „der befreienden Osterbotschaft neu und anders entgegengehen“, so die Veranstalter.

Die Seelsorge in Nationalpark Eifel + Vogelsang bietet in der Karwoche eine Wandertour an, bei der die Teilnehmer inne halten und sich selbst bewusster wahrnehmen können. Foto: Seelsorge im Nationalpark Eifel + Vogelsang/pp/Agentur ProfiPress

Die Seelsorge in Nationalpark Eifel + Vogelsang bietet in der Karwoche eine Wandertour an, bei der die Teilnehmer inne halten und sich selbst bewusster wahrnehmen können. Foto: Seelsorge im Nationalpark Eifel + Vogelsang/pp/Agentur ProfiPress

Unter der Leitung von Pastoralreferent Georg Toporowsky ist die Gruppe täglich etwa 15 Kilometer mit Tagesverpflegung unterwegs. Am Gründonnerstag soll zusammen das „Abendmahl“ gefeiert werden. Im Anschluss wird eine Nach des Wachens mit unterschiedlichen kreativen und spirituellen Gestaltungsmöglichkeiten angeboten. Der Karfreitag ist ein stiller Tag, geprägt von der Pietà Heimbachs und vom Vertrauen darauf, getragen zu sein.

Das Tempo und die Wegstrecke der Wanderung werden so gewählt, dass alle gut mithalten können. Untergebracht werden die Teilnehmer in Heimbach in komfortablen Einzel- oder Doppelzimmern mit Dusche/WC. Anmeldungen werden bis Dienstag, 1. März, von Georg Toporowsky, Pastoralreferent der Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) Hellenthal/Schleiden, entgegengenommen. Er ist erreichbar unter Tel. 02444/5759987 oder per Mail an info@nationalparkseelsorge.de. Weitere Informationen gibt es auch auf der Homepage www.nationalparkseelsorge.de.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich