12. Februar 2016

Leben auf Eifeler Burg

Besucher lernen in Nideggen den Alltag auf einer mittelalterlichen Burg kennen

Nideggen/Kreis Düren – Mit vielfältigen Aktionen macht das Burgenmuseum Nideggen dem Winter den Garaus. Zum Start in die neue Veranstaltungssaison heißt es am Samstag, 20. Februar, ab 12 Uhr und Sonntag, 21. Februar, ab 11 Uhr: „So treiben wir den Winter aus.“

Dieses Lied wurde bereits vor über 500 Jahren gesungen, wenn es galt, den farbenfrohen Frühling herbeizulocken. Auch beim diesjährigen Aktionswochenende können die Besucher das alltägliche Leben und die traditionellen Handwerksberufe der damaligen Zeit hautnah erleben. Thematischer Schwerpunkt sind diesmal Funktionen und Berufe, die es auf einer Burg gab: Buchbinder und Lederer, Steinhändler und Brillenmacher sowie Imker und Salzwerker führen ihr Können vor. Burgherr, Ritter, Hofdame, Waffenknecht und Knappenschule, Geistlicher, Filzer, Spinnerei, Musikus, Gaukler und Kräuterfrau geleiten die Besucher in die damalige Lebenswelt.

Beim Aktionswochenende 20. und 21. Februar auf Burg Nideggen können Besucher traditionelle Handwerksberufe und den Alltag auf einer mittelalterlichen Burg kennenlernen. Foto: Pressestelle Kreis Düren/pp/Agentur ProfiPress

Beim Aktionswochenende 20. und 21. Februar auf Burg Nideggen können Besucher traditionelle Handwerksberufe und den Alltag auf einer mittelalterlichen Burg kennenlernen. Foto: Pressestelle Kreis Düren/pp/Agentur ProfiPress

An diesem Wochenende lassen sich die Spezialisten mittelalterlichen Handwerks auf allen Etagen des Burgenmuseums über die Schulter schauen – völlig wetterunabhängig im Bergfried der Nideggener Burg. Burgherr und Burgherrin, gewandet nach dem Vorbild des 13. Jahrhunderts, halten in der Kemenate des Bergfriedes Hof.

Die „Freie Oppumer Schmiede“ zeigt an beiden Tagen wie eine Burgabwehr im 15. Jahrhundert funktioniert hätte (14 Uhr). Die Knappenschule für alle begeisterten jungen Ritter und Burgfrauen wird unter der Leitung von Andreas Krüger durchgeführt (15.30 Uhr). Das „Mhylsteyn Duo“ wird dem Fest am Wochenende um 14.30 Uhr den musikalischen Rahmen geben, und in der Taverne können sich die Besucher Getränke und Imbiss nach mittelalterlichen Rezepturen schmecken lassen.

Der Preis pro Tag und Person beträgt zwei Euro für Kinder, vier (ermäßigt drei) für Erwachsene. Weitere Infos gibt es im Burgenmuseum unter der Rufnummer 02427/6340 oder per Mail an burgenmuseum@kreis-dueren.de.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich