4. Februar 2016

Eupen Musik Marathon 2016

Musik nonstop am Wochenende 21. und 22. Mai in der Eupener Innenstadt – Mehrere Bühnen, Unterschiedliche Musikstile, zahlreiche Bands und freier Eintritt an beiden Tagen

Eifel/Eupen- Nach der erfolgreichen Neuauflage im vergangenen Jahr zeigt sich der Eupen Musik Marathon auch 2016 von seiner besten Seite: An beiden Festivaltagen am Wochenende 21. und 22. Mai ist der Eintritt frei. Wie immer erwartet die Besucher des traditionsreichen Musik-Events eine hochwertige Mischung aus Rock, Pop, Electro, Klassik, Jazz, Musik für Kinder und weiteren Spielarten – dies alles umrahmt von einer ganz besonderen Atmosphäre – das erste Highlight des Frühjahrs in der Euregio Maas-Rhein…

Jung und Alt, Groß und Klein: Moderner Rock, eingängiger Pop, Electro in seinen unterschiedlichsten Formen, berührende Klassik, mitreißender Jazz und ein Programm für Kinder sollen Musikfans jeden Alters begeistern. Top-Act am Sonntagabend auf der KBC Bühne Stadtpark ist das deutsch-schweizerische Folk-Pop-Duo BOY, das mit „Little Numbers“ einen internationalen Hit landete. Mit Charme, Eleganz und den Hits des brandneuen Albums „We Were Here“ möchten die Musiker beim Eupen Musik Marathon 2016 begeistern.

Nach der erfolgreichen Neuauflage im vergangenen Jahr zeigt sich der Eupen Musik Marathon auch 2016 von seiner besten Seite: An beiden Festivaltagen 21. und 22. Mai ist der Eintritt frei. Hier ist das das deutsch-schweizerische Folk-Pop-Duo BOY zu sehen. Foto: IHK Trier/pp/Agentur ProfiPress

Nach der erfolgreichen Neuauflage im vergangenen Jahr zeigt sich der Eupen Musik Marathon auch 2016 von seiner besten Seite: An beiden Festivaltagen 21. und 22. Mai ist der Eintritt frei. Hier ist das das deutsch-schweizerische Folk-Pop-Duo BOY zu sehen. Foto: IHK Trier/pp/Agentur ProfiPress

Auch Fans regionaler Musik kommen auf ihre Kosten: Am Hof der Regierung präsentiert am Samstagabend der Jugendtreff Inside Eynatten regionale Rockbands, hiesige Hoffnungsträger geben sich auch an der Electro-Stage die Klinke in die Hand; am Sonntag gewährt die Musikakademie der DG einen Einblick in ihr aktuelles Programm; Waiting For The Winter, Feasant Pluckers, T.time, das Christian Klinkenberg Orchestra oder Quattro Lamiere sind weitere Künstler von regionaler Herkunft, aber internationalem Format.

Die britischen Electropunks AK/DK lassen am Samstag die Klötzerbahn erzittern – ihren Beinahe-Namensvettern (ACDC) wird am Sonntag an gleicher Stelle von den Cover-Pionieren High Voltage gehuldigt. Besuch von der Insel gibt’s mit Rob Heron And The Tea Pad Orchestra, sie laden mit einer Mischung aus Swing, Gypsy Jazz und Country zum Tanz ein. Die in Belfast beheimatete Graïne Holland gehört zu den ganz großen Nachwuchshoffnungen im Folk-Bereich. Geheimnisvoll: Der Moskauer DJ Art Crime überzeugt als Headliner der Electro-Stage mit wohldurchdachten und emotionsreichen House-Krachern.

Die in Deutschland lebende Uganderin Jaqee präsentiert einen außergewöhnlichen Mix aus R’n B und Reggae; das Orkesta Mendoza wird von niemand Geringerem dirigiert als Sergio Mendoza – langjähriger Intimus der mexikanischen Wüstenrocker Calexico. Schließlich gehören auch die Aachener FJØRT zu den heißesten Eisen im brennenden Post-Hardcore-Feuer.

Folgende Bühnenstandorte sind bisher geplant: KBC Bühne Stadtpark, BRF Bühne Klötzerbahn, Am Clown, Friedenskirche, Nikolauskirche, Electro Stage, Hof der Regierung, Innenhof der Regierung sowie Straßenmusik am Marktplatz und in der Gospertstraße.

Das komplette Programm des Musik Marathons gibt es unter: www.sunergia.be.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm