11. Dezember 2015

Preisgekröntes Clara-Fey-Gymnasium „auf KURS“

Lernpartnerschaft mit der Unternehmensgruppe Peter Greven feierlich besiegelt – Eifeler Schüler sollen zu Multiplikatoren im Rahmen der Demografie-Initiative des Kreises Euskirchen werden und zur Erhaltung der Attraktivität des lebenswerten Eifelraumes beitragen

Schleiden/Kreis Euskirchen – Das Bischöfliche Clara-Fey-Gymnasium in Schleiden und das Chemie-Unternehmen Peter Greven aus Bad Münstereifel haben in einer Feierstunde in der Mensa der Schule ihre bereits vor Jahren begonnene Zusammenarbeit nun mit einer Lernpartnerschaft im Rahmen der Initiative KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) offiziell besiegelt. Es ist die 47. Lernpartnerschaft im Kreis Euskirchen und die dritte für das CFG, das bereits mit den Firmen Holtec in Hellenthal und Papstar in Kall kooperiert.

Nach vielen Jahren ist am Bischöflichen Clara-Fey-Gymnasium in Schleiden erstmals wieder ein Chemie-Leistungskurs unter der Leitung von Lehrer Stefan Berger (4.v.r.) zustandegekommen. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Nach vielen Jahren ist am Bischöflichen Clara-Fey-Gymnasium in Schleiden erstmals wieder ein Chemie-Leistungskurs unter der Leitung von Lehrer Stefan Berger (4.v.r.) zustandegekommen. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Die neue Lernpartnerschaft passe perfekt in das Konzept der im Frühjahr 2013 gestarteten MINT-Offensive, sagte Wolfgang Kerp, der Koordinator am CFG, in seiner Ansprache. Mit der Offensive wirkt das Schleidener Gymnasium dem akuten Mangel in den unter der Bezeichnung MINT zusammengefassten Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik entgegen. In diesen Fächern stoße man personell und auch im Hinblick auf die Ausstattung an Grenzen, so Kerp. Eine Kooperation mit außerschulischen Partnern aus diesen Fachbereichen erscheine den Verantwortlichen am CFG daher als unverzichtbar.

Die Band des CFG umrahmte die Feierstunde mit mehreren Beiträgen. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Die Band des CFG umrahmte die Feierstunde mit mehreren Beiträgen. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Entgegen dem allgemeinen Trend gibt es am Clara-Fey-Gymnasium erstmals seit vielen Jahren wieder einen Chemie-Leistungskurs – den vermutlich einzigen der Region. Für sein besonders Engagement auf diesem Gebiet erfährt die Schule eine ganz besondere Auszeichnung: Am 16. Februar wird das Gymnasium in freier Trägerschaft des Bistums Aachen auf der Bildungsmesse „didacta“ in Köln als MINT-freundliche Schule geehrt.

Olaf Windeln von der Abteilung Erziehung und Schule im Bistum Aachen lobte die Kooperation mit Greven als wichtigen Baustein, der es den Schülern ermögliche, Einblick in einen bedeutenden Industriebetrieb zu erhalten. Zudem verdeutliche die Lernpartnerschaft den Schülern, dass sie tatsächlich fürs Leben und nicht für die Schule lernten. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Olaf Windeln von der Abteilung Erziehung und Schule im Bistum Aachen lobte die Kooperation mit Greven als wichtigen Baustein, der es den Schülern ermögliche, Einblick in einen bedeutenden Industriebetrieb zu erhalten. Zudem verdeutliche die Lernpartnerschaft den Schülern, dass sie tatsächlich fürs Leben und nicht für die Schule lernten. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Die Lernpartnerschaft mit der weltweit tätigen Unternehmensgruppe Greven führe dazu, das preisgekrönte Bildungsangebot der Schule in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern zu verstärken. „Das hilft, Berührungsängste abzubauen und Talenten bessere Chancen zu eröffnen“, sagte Schulleiter Helmut Schuster.

Mit dem perfekt vorgetragenen Bourani-Hit „Auf uns“ begeisterten Nico Schumacher (vorne) und Simon Hoß die Gäste. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Mit dem perfekt vorgetragenen Bourani-Hit „Auf uns“ begeisterten Nico Schumacher (vorne) und Simon Hoß die Gäste. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Die Zusammenarbeit solle den Jugendlichen eine praxisnahe Berufsorientierung ermöglichen und aufzeigen, dass international agierende Arbeitgeber auch im eigenen Umfeld zu finden seien, sagt Greven-Geschäftsleitungsmitglied Werner Heiliger. Man sei stolz, so Heiliger weiter, als Partner der Schule auftreten zu können, die so vorbildlich vorgehe, um ihren Schülern Orientierungshilfen zu geben. Das CFG ist eines der wenigen Gymnasien im Regierungsbezirk Köln – und das einzige Gymnasium im Kreis Euskirchen – das den Anforderungen einer Berufswahlsiegelschule genügt. Die Auszeichnung wurde im Juni dieses Jahres verliehen für das vorbildliche Konzept des Gymnasiums zur Studien- und Berufsorientierung seiner Schüler.

„KURS ist ein dauerhaft erfolgreiches Modell für die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen“, so Landrat Günter Rosenke, Schirmherr von KURS im Kreis Euskirchen, bei der Ratifizierung. Dies zeige nicht nur die steigende Zahl der mittlerweile 47 Kooperationsvereinbarungen, sondern vor allem auch die Nachhaltigkeit der jeweiligen Lernpartnerschaften.

Unterzeichneten die Kooperation zur Lernpartnerschaft: (v.l.) Heinz Gehlen (IHK Aachen), Schulleiter Helmut Schuster, Werner Heiliger (Fa. Greven) und Landrat Günter Rosenke. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Unterzeichneten die Kooperation zur Lernpartnerschaft: (v.l.) Heinz Gehlen (IHK Aachen), Schulleiter Helmut Schuster, Werner Heiliger (Fa. Greven) und Landrat Günter Rosenke. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Als gebürtiger und in der Region verwurzelter Eifeler lag es Wolfgang Kerp am Herzen, den Schülern noch eine wichtige Botschaft mit auf den Weg zu geben: „Wie man am Beispiel unserer Kooperationspartner sieht, haben wir mittlerweile eine ganze Reihe von Unternehmen in unserer Region, die auch für euch als angehende Abiturienten adäquate Praktikums- und Arbeitsplätze bieten und die es deshalb verdienen stärker denn je in euren Lebensplanungen berücksichtigt zu werden. Ihr würdet so auch zu Multiplikatoren im Rahmen der Demografie-Initiative des Kreises Euskirchen werden und zur Erhaltung der Attraktivität unseres lebenswerten Eifelraumes beitragen.“

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm