9. Dezember 2015

3000 Euro für Gala Tolbiac

Erlös aus dem Trikotverkauf anlässlich der „Tour de Ahrtal“

Blankenheimerdorf/Bürvenich/Eifel – 3000 Euro Erlös aus dem Trikotverkauf des Nordeifeler Energieversorgers „ene“ bei der „Tour de Ahrtal“ wurden jetzt beim Adventsmarkt in Blankenheimerdorf an Rolf Emmerich, den Geschäftsführer des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ) „Haus Lebenshilfe“, überreicht.

Das HPZ in Bürvenich ist eine gemeinnützige Einrichtung für rund 180 stationäre und 300 ambulante Schützlinge mit Handicaps. „Haus Lebenshilfe“ in Bürvenich wird seit Jahrzenten wie auch die Nordeifel-Werkstätten (NEW) über eine Wohltätigkeits-Gala unterstützt, die seinerzeit von HPZ-Geschäftsführer Willy Emmerich und dem Redakteur Otto Becker ins Leben gerufen worden war.

Die Kommunen der Nordeifel übernahmen nach und nach für ein oder mehrere Jahren die Spendenpatenschaft über diese „Gala Tolbiac“, zurzeit die Gemeinde Blankenheim. Die „ene“ wiederum unterstützte die Gala durch den Trikotverkauf bei der „Tour de Ahrtal“. Kerstin Zimmermann, die Pressesprecherin des Energieversorgers, überreichte den Scheck zunächst an die stellvertretende Bürgermeisterin Simone Böhm sowie an Carolin Salmon von der Gemeinde Blankenheim.

Carolin Salmon (v.r.), Simone Böhm, Kerstin Zimmermann, Loic und Max sowie Rolf Emmerich (hinten) bei der Spendenübergabe an die Gala Tolbiac, ein Benefizzyklus, dessen Erlöse an das Heilpädagogische Zentrum „Haus Lebenshilfe“ und an die Nordeifelwerkstätten gehen. Bild: Michael Thalken/epa

Carolin Salmon (v.r.), Simone Böhm, Kerstin Zimmermann, Loic und Max sowie Rolf Emmerich (hinten) bei der Spendenübergabe an die Gala Tolbiac, ein Benefizzyklus, dessen Erlöse an das Heilpädagogische Zentrum „Haus Lebenshilfe“ und an die Nordeifelwerkstätten gehen. Bild: Michael Thalken/epa

„Durch die Übernahme der Patenschaft der Gala Tolbiac möchte die Gemeinde Blankenheim Einrichtungen der Nordeifelwerkstätten und der Lebenshilfe unterstützen“, sagte Simone Böhm. Besonders freute sie sich, dass einige Menschen aus Wohngruppen der „Lebenshilfe“ mit zur Scheckübergabe nach Blankenheimerdorf gekommen waren.

Rolf Emmerich berichtete, dass die Einnahmen aus der Gala Tolbiac je zur Hälfte an die Bewohner des HPZ „Haus Lebenshilfe“ mit seinen Einrichtungen unter anderem in Bürvenich, Zülpich, Euskirchen, Schleiden und Schmidtheim gingen bzw. an die Mitarbeiter der Nordeifelwerkstätten (NEW) mit Werkstätten in Ülpenich, Kuchenheim, Zingsheim und Kall.

„Von den Einnahmen werden Ferienmaßnahmen für die behinderten Bewohner und Mitarbeiter finanziert“, berichtete Rolf Emmerich. In den Nordeifelwerkstätten arbeiteten weit über 1000 Menschen, im HPZ werden etwa 500 Menschen mit Behinderung betreut. „Auf jeder Veranstaltung, wo man an uns denkt, sind wir gerne“, so Rolf Emmerich. Zwei junge Schutzbefohlene des „Hauses Lebenshilfe“, Max und Loic, bedankten sich in Blankenheimerdorf persönlich für die Unterstützung.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm