4. Dezember 2015

Dinosaurier und Klimawandel

Junior-Ranger Vulkaneifel auf Exkursion in der Teufelsschlucht Ernzen – Auf den Spuren von Dinosauriern mit Erdgeschichte und Klimawandel auseinandergesetzt

Vulkaneifel/Ernzen – Die Junior-Ranger Vulkaneifel, die im Sommer ihre Ausbildung abgeschlossen haben, machten sich im Winter auf, um die Teufelsschlucht bei Ernzen zu entdecken. Auf den Spuren von Dinosauriern – von denen es wohl auch einige Exemplare in der Eifel gab – beschäftigten sie sich auch mit Erdgeschichte und Klimawandel.

Während sich beim Weltklimagipfel in Paris die Staatschefs aus fast 200 Ländern mit den Herausforderungen des Klimawandels auseinandersetzen, widmen sich in der Eifel auch die Junior-Ranger diesem Thema. „Den Klimawandel hat es in der Vergangenheit unseres Planeten schon oft gegeben und der Blick in die Vergangenheit hilft, die Probleme der Gegenwart zu erkennen und zu lösen“ bemerkte Yann, einer der älteren im Team der jungen Ranger.

Bei der Führung durch das Naturparkzentrum Teufelsschlucht konnten die gut vorbereiteten Kinder und Jugendlichen sogar die Mitarbeiterin des Dinoparks in Erstaunen versetzen: „Die Junior-Ranger haben echt tolle Fragen gestellt und schon viel Wissen über die Erdgeschichte mitgebracht“, sagte Christiane Giudici.

Bei der Exkursion durch die Teufelsschlucht wurde das geologische Wissen der Nachwuchs-Ranger weiter vertieft. Gemeinsam interpretierten die Jugendlichen Sedimentstrukturen in Kalksandstein und studierten verschiedene Witterungsformen. Dabei fanden sie auch das immer seltener werdende Leuchtmoos. „Schade, dass so mancher Tourist versucht, das Leuchtmoos mit nach Hause zu nehmen. Denn dann ist Schluss mit Leuchten“, bemerkte Jonas, einer der Entdecker der versteckt lebenden Pflanze. Das Betreuerteam aus dem Biologen Birger Führ und dem Geologen Achim Herf freute sich über solche Bemerkungen, „denn dann haben die Kids verstanden was es bedeutet, Natur zu schützen.“

Fragen über die Ausbildung der Junior-Ranger Vulkaneifel beantworten Achim Herf (Kompetenzteam Umweltbildung), Tel.: 0 65 58/9 00 29 25 oder Dr. Andreas Schüller, (Natur- und Geopark Vulkaneifel), Tel.: 0 65 92/93 32 02.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm