5. November 2015

Burgen und Schlösser rund um Düren

Neuen Bildband für guten Zweck vorgestellt – Ausstellung am 17. November im Burgenmuseum Nideggen

Kreis Düren – Die Fotografinnen Marie-Therese Löw und Sieglinde Plum präsentieren am Dienstag, 17. November, um 18 Uhr auf Einladung von Landrat Wolfgang Spelthahn ihren Bildband „Burgen und Schlösser im Raum Düren mit den Augen der Kunst“ im Burgenmuseum Nideggen. Abgelichtet haben sie Schloss Burgau, Schloss Overbach, Schloss Merode, Burg Binsfeld, Burg Birgel, Burg Eschweiler, Burg Kreuzau, die Laufenburg, Burg Maubach, Burg Holzheim und Burg Nideggen.

Die fotografische Sammlung ist eine zeittypische Dokumentation von inszenierter Fotografie und digitaler Fotobearbeitung. Mit ihrem Bildband möchten die Herausgeberinnen den Betrachter dazu animieren, sich die Burgen und Schlösser genauer anzuschauen – erst auf Papier, dann in natura.

Landrat Wolfgang Spelthahn gratulierte den Fotografinnen Sieglinde Plum (2.v. l.) und Marie-Therese Löw (r.) zu ihrem außergewöhnlichen Bildband und dankten ihnen für die Bereitstellung des Verkaufserlöses für das „LernPunkt“-Projekt unter der Leitung von Maria Saurbier-Schmalen (l.). Foto: Pressestelle Kreis Düren/pp/Agentur ProfiPress

Landrat Wolfgang Spelthahn gratulierte den Fotografinnen Sieglinde Plum (2.v. l.) und Marie-Therese Löw (r.) zu ihrem außergewöhnlichen Bildband und dankten ihnen für die Bereitstellung des Verkaufserlöses für das „LernPunkt“-Projekt unter der Leitung von Maria Saurbier-Schmalen (l.). Foto: Pressestelle Kreis Düren/pp/Agentur ProfiPress

Der Erlös des Buchverkaufs geht an das Projekt „LernPunkt“ des Sozialwerks Dürener Christen. Unter der Leitung von Maria Saurbier-Schmalen ermöglicht es jugendlichen Schulabbrechern den Wiedereinstieg und begleitet sie bis zum Abschluss.

Das Burgenmuseum Nideggen präsentiert am 17. November eine Bildausstellung, so dass die Burgen und Schlösser der Region gleichzeitig im Fokus des Betrachters stehen. Ein Imbiss und höfische Flötenmusik des 18. Jahrhunderts runden den Abend ab. Die musikalischen Beiträge liefert das Querflötenduo Ursula Schober und Anja Sommer. Weitere Informationen gibt es im Burgenmuseum unter Tel. 0 24 27/63 40 oder per E-Mail unter burgenmuseum@kreis-dueren.de.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich