30. Oktober 2015

Benefizkonzert der „BüLaRose“-Band

Schlager, Country-Songs und „kölsche Leedscher“ am Freitag, 13. November

Eifel/ Vulkaneifel – Am Freitag, 13. November ist es wieder soweit: Die BüLaRose-Band (BürgerLandratRosenke-Band) spielt einen Abend lang im Bahnhofsrestaurant Weilerswist für den guten Zweck. Es ist bereits die siebte Veranstaltung der Art, die die Band durchführt. Auch in diesem Jahr ist der Eintritt frei. Für den guten Zweck geht der Hut rum.

In den vergangenen sechs Jahren konnten sich das Altenzentrum Weilerswist, das Hospitz Weilerswist, die Alzheimergesellschaft, das Jugendrotkreuz, die Jugendfeuerwehr Weilerswist, die „Rundschau Altenhilfe“ und die „Hilfsgruppe Eifel“ über jeweils ansehnliche Spendenbeträge freuen. Überreicht werden sie immer direkt am Veranstaltungsabend.

Die Band ist stolz darauf, dass sie in diesen sechs Jahren mit den „Hutsammlungen“ an die 7.000 Euro einspielen konnte. Bandmitglieder sind der Bandleader und Gitarristen Landrat Günter Rosenke, Keyborder Werner Krebs, Rhythmus-Gitarrist Hans-Josef Engels und Hans Paffrath-Sahm, der ehemalige Präsidenten der KG Blau-Gold Weilerswist.

Am Freitag, 13. November ist es wieder soweit - die BüLaRose-Band (BürgerLandratRosenke-Band) spielt einen ganzen Abend lang im Bahnhofsrestaurant Weilerswist für einen guten Zweck. Foto: Landkreis Vulkaneifel/pp/Agentur ProfiPress

Am Freitag, 13. November ist es wieder soweit – die BüLaRose-Band (BürgerLandratRosenke-Band) spielt einen ganzen Abend lang im Bahnhofsrestaurant Weilerswist für einen guten Zweck. Foto: Landkreis Vulkaneifel/pp/Agentur ProfiPress

„In diesem Jahr“, so Landrat Rosenke, „möchte die Band den Verein »Frauen helfen Frauen e.V.« und eine weitere gemeinnützige Organisation unterstützen. Der Verein »Frauen helfen Frauen« hilft Frauen und Mädchen im Kreis Euskirchen, die körperlich oder seelisch misshandelt oder bedroht werden bzw. wurden, die eine Beratung in Frauenfragen brauchen oder die nach Hilfe in Schwangerschaftskonflikten und bei der Familienplanung suchen. Auch für Frauen und Mädchen aus Weilerswist bietet der Verein immer wieder eine kompetente Anlaufstelle in Notsituationen. Die Band hofft, dass die Hälfte des Spendenergebnisses hilft, die nicht immer einfache Finanzierung der wichtigen Arbeit zu erleichtern.

„Die Philosophie der BüLaRose-Band war und bleibt: Wenn die öffentliche Hand die Unterstützung in vielen Bereichen nicht mehr stemmen kann, kann man das beklagen. Man kann aber auch selber aktiv werden und im Rahmen seiner Möglichkeiten Hilfe und Unterstützung leisten“, so Günter Rosenke. Ebendas möchte die BüLaRose-Band mit ihrem jährlichen Benefizkonzert – vom „Spaß an der Freude“ und der guten Stimmung im Weilerswister Bahnhof mal ganz abgesehen.

Die Band verspricht den vielen Fans, die ihr seit dem ersten Konzert 2009 die Treue halten, aber auch den herzlich willkommenen neuen Gästen, ein Konzert mit Hits und Schlagern der 70er und 80er Jahren, mit Country-Songs und natürlich „kölschen Leedschern“.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich