21. September 2015

„ÖKO 2016“ wirft ihre Schatten voraus

Vermarktung der Ausstellungsflächen hat begonnen – Mehr Platz im Zelt als je zuvor

Eifel/ Trier – Die Planungen für die „ÖKO 2016 – Bauen & Sanieren“ am Wochenende 20. und 21. Februar im Messepark Trier laufen auf Hochtouren. Das teilt der Veranstalter, das Umweltzentrum (UWZ) der Handwerkskammer (HWK) Trier, mit. In der Halle stehen wie im Jahr zuvor 1.800 Quadratmeter Ausstellungsfläche zur Verfügung. Die Standflächen im Zelt werden auf insgesamt 1.700 Quadratmeter vergrößert. Der bewährte Themenschwerpunkt der Messe „Bauen und Sanieren“ wird erneut im Vordergrund stehen. Neben dem energieeffizienten Bauen und Sanieren rückt aber auch die barrierefreie Wohnraumgestaltung immer mehr in den Vordergrund. Zu diesem Thema hatten im vergangenen Jahr rund 30 Standinhaber entsprechende Angebote präsentiert.

Auf der Messe „ÖKO“ informieren und beraten Handwerksunternehmen Bauherren und Sanierer. Foto: HWK Trier

Auf der Messe „ÖKO“ informieren und beraten Handwerksunternehmen Bauherren und Sanierer. Foto: HWK Trier

Das UWZ rät Handwerksbetrieben, die an einem Messestandplatz interessiert sind, sich zeitnah mit Torsten Kaiser (UWZ) unter Tel. 0651/207-275, E-Mail: tkaiser@hwk-trier.de, in Verbindung zu setzen. „Wie in den Jahren zuvor rechnen wir mit einem großen Andrang der Handwerksbetriebe auf die Ausstellungsflächen“, erklärt Torsten Kaiser. Die Dienstleistungsschau des regionalen Handwerks lockt Jahr für Jahr viele tausend Besucher aus der Region und Luxemburg auf das Trierer Messegelände.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm