2. September 2015

Showtime in der Sauna

Crew der Eifel-Therme trat zur ersten internen Meisterschaft an – Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft

Mechernich – Michél Sievernich heißt der Sieger der internen Aufguss-Challenge, den die Sauna-Mitarbeiter der Eifel-Therme Zikkurat erstmals unter sich austrugen. Das erfahrene Sauna-Publikum überzeugte der junge Mann nicht nur mit einer „Zeitreise durch die 90er“ in der Kategorie „Bester Aufguss“, sondern auch mit seiner Wedeltechnik in der Kategorie „Bester Wedler“. Als Erstplatzierter der Challenge ist er qualifiziert für die 7. Sauna-Weltmeisterschaft, die vom 23. bis 25. Oktober ebenfalls in der Eifel-Therme bei Mechernich und damit erstmals auf deutschem Boden stattfindet.

Als „gestiefelter Kater“ ging Alexander Fast ins Rennen und belegte in der Kategorie „Bester Entertainer“ den ersten Platz. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Als „gestiefelter Kater“ ging Alexander Fast ins Rennen und belegte in der Kategorie „Bester Entertainer“ den ersten Platz. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Insgesamt acht Aufgießer der Eifel-Therme-Sauna bewiesen von nachmittags bis in die Nacht, dass sie nicht nur ihr Handwerk beherrschen, sondern auch eine gehörige Portion Showtalent besitzen. In der Kategorie „Bester Entertainer“ siegte Alexander Fast. Als „gestiefelter Kater“ betrat er die „Bühne“ und sorgte mit seiner märchenhaften Inszenierung des Schwitz-Rituals für tolle Stimmung in der Meri-Sauna. Das Bewertungssystem war an das der großen Wettbewerbe angelehnt. Neben der Fachjury stimmte die Gästejury mittels Wasserwertung ab.

Auch seine Kollegen hatten originelle Auftritte und Kostüme vorbereitet und im Vorfeld eifrig geprobt, um die schwitzende Jury zu begeistern. Außer Konkurrenz traten Reiner Kluge, dessen Auftritt als „Meister Propper“ bereits Kult ist, und Vorjahres-WM-Zweiter Visar Bytyqi als „Steinzeitmensch“ an. Den zweiten Platz belegte Sven Engel als „DJ Sweat in da house“. Den dritten Platz holte sich Stephanie Volke mit ihrer „Schwanensee“-Inszenierung als einzige weibliche Wettbewerbsteilnehmerin. Viel Beifall spendeten die Sauna-Gäste auch Tim Hennes für seinen Wetter-Aufguss und Albert Rohrbachs futuristischem „Star Wars“-Aufguss.

„Die Idee des internen Wettbewerbs kam bei unseren Gästen sehr gut an“, freute sich Betriebsleiter Jörg Schaefer. Er selbst habe sich von den Darbietungen, die allesamt Premieren waren, überraschen lassen. „Ich bin begeistert vom hohen Niveau der Darbietungen. Meine Mitarbeiter haben die Showthemen professionell umgesetzt“, lobte er den Einfallsreichtum und die Leistungsbereitschaft seiner Crew. Mit der entsprechenden Verkleidung, Musik, Dekoration und Choreographie erzählten die Aufgießer den Gästen Geschichten. Düfte, Lichteffekte und Wedeltechniken taten ihr Übriges, um den Sauna-Besuchern ein besonderes Erlebnis zu bieten.

Michél Sievernich (Mitte) ist der Sieger der ersten internen Aufguss-Meisterschaft in der Eifel-Therme Zikkurat und damit startberechtigt für die Weltmeisterschaft vom 23. bis 25. Oktober. Auf Platz zwei und drei folgen Sven Engel (l.) und Stephanie Volke (r.). Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Michél Sievernich (Mitte) ist der Sieger der ersten internen Aufguss-Meisterschaft in der Eifel-Therme Zikkurat und damit startberechtigt für die Weltmeisterschaft vom 23. bis 25. Oktober. Auf Platz zwei und drei folgen Sven Engel (l.) und Stephanie Volke (r.). Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Mit dem Wettbewerb folgt auch die Eifel-Therme einem Trend, denn neben den Anhängern des klassischen Schwitz-Rituals gibt es immer mehr Sauna-Freunde, die in der Sauna unterhalten werden möchten. Die nächste Gelegenheit besteht dazu bei der Deutschen Meisterschaft im erlebten Sauna-Aufguss vom 11. bis 13. September in der Eifel-Therme als Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm