1. September 2015

Endlich 18! Radio Euskirchen wird volljährig

Das Sender-Team sucht spannende Radio-Geschichten rund um die Zahl 18

Euskirchen/Mechernich – Mensch, wie die Zeit vergeht: Das Team von Radio Euskirchen feiert mit seinen Hörern den 18. Sendergeburtstag. Am 31. August 1997 wurden die ersten Klänge des Lokalradios, dem auch im Stadtgebiet Mechernich meistgehörten Sender, in den Kreis Euskirchen gesendet.

Aber der Sendergeburtstag soll nicht, wie bei Jubiläen so oft, mit Rückblicken begangen werden, hat das Team entschieden. „Mit 18 feiert man doch kräftig und plant in die Zukunft“, sagt Reporterin Brynja Becker und präsentiert eine der Geburtstagstorten, mit denen unter anderen sie ab dem 31. August im Kreis Euskirchen unterwegs sein wird. „Wir machen uns im Kreis Euskirchen auf die Suche nach spannenden Radiogeschichten rund um die Zahl 18“, erklärt sie, „ein paar haben wir schon.“ Und als Dankeschön für eine schöne Achtzehn-Geschichte gibt es jeweils eine Torte. Natürlich 18 Stück insgesamt. Bis zum 11. September werden diese Geschichten dann jeden Morgen zwischen 6 und 9 Uhr im Programm präsentiert.

Reporterin Brynja Becker mit einer der Geburtstagstorten, mit denen sie und ihre Kollegen ab dem 31. August im Kreis Euskirchen unterwegs sein wird. Foto: Radio Euskirchen/pp/Agentur ProfiPress

Reporterin Brynja Becker mit einer der Geburtstagstorten, mit denen sie und ihre Kollegen ab dem 31. August im Kreis Euskirchen unterwegs sein wird. Foto: Radio Euskirchen/pp/Agentur ProfiPress

„Der Sender ist gut aufgestellt, stabiler Marktführer und beim Publikum außerordentlich beliebt“, beschreibt Chefredakteur Norbert Jeub die Situation. „Der Medienmarkt ist in Bewegung, Internet und soziale Medien sind nicht mehr wegzudenken. Wer da mitmischen will, muss was anbieten“, so Jeub.

Radio Euskirchen gehöre zu einem Netzwerk von 45 Lokalsendern in Nordrhein-Westfalen sowie einem Korrespondentennetzwerk in der ganzen Welt. Zu dieser überregionalen Informationskompetenz trage das Euskirchener Team die lokalen Themen aus Eifel und Rheinland bei. „Und das mischen wir dann mit einem Musikprogramm, bestehend aus den aktuellen Titeln und Kulthits, an die oft Erinnerungen geknüpft sind“, verrät Jeub die Programmstrategie, die Radio Euskirchen in die Zukunft führen soll.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm