24. August 2015

Neues Programm der „Theaterfreunde Schleidener Tal“

Neue Saison startet am Donnerstag, 17. September – Schwerpunkt liegt beim Grenzlandtheater Aachen – Zwei Eifeler Theatergruppen auf der Bühne

Nordeifel – Nach einer erfolgreichen Theatersaison, die am Freitag, 28. August, mit der Komödie „Casanovas Comeback“ mit den Glühwürmchen aus Keldenich endet, stellen die Theaterfreunde Schleidener Tal e. V. nun ihr neues Programm vor.

Am Dienstag, 27. Oktober, stehen Andreas Etienne und Michael Müller aus dem Haus der Springmaus mit ihrem Comedy-Programm „Nachbarn Reloaded: Auge um Auge - Zaun um Zaun!“ auf dem Programm. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Am Dienstag, 27. Oktober, stehen Andreas Etienne und Michael Müller aus dem Haus der Springmaus mit ihrem Comedy-Programm „Nachbarn Reloaded: Auge um Auge – Zaun um Zaun!“ auf dem Programm. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Das einzige Abonnement-Theater im Kreis Euskirchen verzeichnete in der letzten Saison einen leichten Rückgang der Abonnenten, aber wieder ähnlich gute Besucherzahlen. Vor allem die Eifler Stücke seien sehr gut besucht worden. „In der neuen Saison gibt es wieder interessante Stücke für Schulklassen, für die wir auch wieder gutes Theater zum günstigen Gruppentarif anbieten“, versprechen die „Theaterfreunde“.

„Auf Wunsch unserer langjährigen Abonnenten legen wir bei unserem neuen Spielplan wieder einen größeren Schwerpunkt auf das Grenzlandtheater Aachen“, berichten die Veranstalter. In der neuen Saison, die am Donnerstag, 17. September, mit der Tragödie „Fräulein Julie“ des Grenzlandtheater Aachen im Kurhaus Gemünd startet, kommen vier Gastspiele des Grenzlandtheaters Aachen, zwei Eifeler Theatergruppen und ein Comedy-Programm zur Aufführung.

Die neue Saison startet am Donnerstag, 17. September, mit der Tragödie „Fräulein Julie“ des Grenzlandtheaters Aachen im Kurhaus Gemünd. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Die neue Saison startet am Donnerstag, 17. September, mit der Tragödie „Fräulein Julie“ des Grenzlandtheaters Aachen im Kurhaus Gemünd. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Am Dienstag, 27. Oktober, stehen Andreas Etienne und Michael Müller aus dem Haus der Springmaus mit ihrem Comedy-Programm „Nachbarn Reloaded: Auge um Auge – Zaun um Zaun!“ auf dem Programm. Nie wurde die Verbindung von schlitzohriger Streitkultur und rheinischer Mentalität witziger und liebenswerter auf der Kabarettbühne umgesetzt, als mit den zwei Nachbarn Böll und Zimmermann, eine Variante von Don Camillo und Peppone oder eine rheinische Ausgabe von Walter Matthau und Jack Lemmon.

Mit dem Schwank „Opa, es reicht! von Bernd Gombold unterhält der Theaterverein Zingsheim am Freitag, 20. November, das Publikum. Die Zingsheimer Mimen sind seit vielen Jahren regelmäßig bei den Theaterfreunden zu Gast und ein Garant für einen kurzweiligen Theaterabend.

Beendet wird die Saison am Donnerstag,12. Mai 2016, mit dem Schwank „Dä Anton em Ruhestand“ von und mit den Eifeler Mundartfreunden Bad Münstereifel. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Beendet wird die Saison am Donnerstag,12. Mai 2016, mit dem Schwank „Dä Anton em Ruhestand“ von und mit den Eifeler Mundartfreunden Bad Münstereifel. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Am Donnerstag, 3. Dezember, möchte das Grenzlandtheater Aachen mit dem Schauspiel „Das Bildnis des Dorian Gray“ begeistern. Der packende Stoff Oscar Wildes um Moral, Hedonismus und Dekadenz hat nichts von seiner Aktualität verloren, denn der Jugendwahn und die Angst vor dem Altern sind allgegenwärtig.

Krimifreunde kommen am Donnerstag, 17. März 2016, auf ihre Kosten, wenn das Grenzlandtheater Aachen mit dem Krimi „Todesfalle“ von Ira Levin im Kurhaus gastiert. „Das Stück zählt zu den intelligentesten und spannendsten Thrillern, die jemals für die Bühne geschrieben wurden“, so die Veranstalter.

Mit dem Schwank „Opa, es reicht! von Bernd Gombold unterhält der Theaterverein Zingsheim am Freitag, 20. November, das Publikum. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Mit dem Schwank „Opa, es reicht! von Bernd Gombold unterhält der Theaterverein Zingsheim am Freitag, 20. November, das Publikum. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Dass das Grenzlandtheater Aachen neben Krimi, Schauspiel und Tragödie auch Komödie kann, zeigen die Schauspieler am Samstag, 23. April 2016, mit der Komödie „Die Lüge“ von Florian Zeller. Zeller entwickelt ein raffiniert pikantes Spiel voller Esprit und Ironie.

Beendet wird die Saison am Donnerstag,12. Mai 2016, mit dem Schwank „Dä Anton em Ruhestand“ von und mit den Eifeler Mundartfreunden Bad Münstereifel. Die Theaterfreunde Schleidener Tal wissen: „Mit ihren Stücken in Eifeler Mundart bringen sie immer ein Stück Heimat auf die Bühne und haben mit ihrem komödiantischen Talent stets die Lacher auf ihrer Seite.“

Alle Gastspiele werden wie bisher ab 20 Uhr im Kurhaus Gemünd aufgeführt.

Der Vorverkauf für alle Veranstaltung startet Ende August im Parkrestaurant Gemünd, Tel. 024 44/ 27 76. Abonnements für alle sieben Veranstaltungen sind noch bei Andrea Ehlen, Tel. 024 49/ 91 16 18 erhältlich. Weitere Informationen zu den einzelnen Stücken gibt es auf der Homepage www.theaterfreunde-schleidenertal.de.

pp/Agentur ProfiPress

 

Print Friendly



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich