11. Juni 2015

Historische Lesenacht bei der Lit.Eifel

„Die historische Lesenacht“ bei der Lit.Eifel: Die Autoren Andreas J. Schulte, Manu Wirtz, Michael Kuhn sowie Judith und Christian Vogt entführen am Freitag, 19. Juni, ab 19.30Uhr im „Nettersheimer Hof“ in der Bahnhofstraße 7 in Nettersheim mit ihren Lesungen in vergangene Zeiten

Eifel/Nettersheim – Zu einer historischen Lesenacht lädt die Lit.Eifel am Freitag, 19. Juni, ab 19.30 Uhr in den Biergarten des „Nettersheimer Hofs“ in der Bahnhofstraße 7, in Nettersheim ein. In Kooperation mit dem Literaturhaus Nettersheim entführen dabei die allesamt im „Ammianus –Verlag“ beheimateten Autoren Andreas J. Schulte, Manu Wirtz, Michael Kuhn sowie Judith und Christian Vogt mit Lesungen aus ihren historischen Romanen in vergangene Zeiten. Passend dazu, können die Gäste sich bei einem „Imbiss aus vergangenen Zeiten“ und einem Gläschen „Mulsum“ (römischer Würzwein) stärken.

In „Die Ehre der Zwölf“ vom Bestsellerautor Andreas J. Schulte steht der Andernacher Konrad im späten Mittelalter vor einem Kriminalfall, der ihn tief in politische Ränke führt. Der Journalist und Autor Schulte wurde 1965 in Gelsenkirchen geboren und ist im Ruhrgebiet aufgewachsen. Bereits mit 15 Jahren begann er zusammen mit einem Freund, erste längere Hörspiele zu schreiben und zu produzieren.

Sie entführen bei der historischen Lesenacht der Lit.Eifel am Freitag, 19. Juni, ab 19.30 Uhr im „Nettersheimer Hof“ in vergangenen Zeiten: (im Uhrzeigersinn): Andreas J. Schulte, Manu Wirtz, Michael Kuhn sowie Judith und Christian Vogt. Fotos: Ammianus-Verlag

Sie entführen bei der historischen Lesenacht der Lit.Eifel am Freitag, 19. Juni, ab 19.30 Uhr im „Nettersheimer Hof“ in vergangenen Zeiten: (im Uhrzeigersinn): Andreas J. Schulte, Manu Wirtz, Michael Kuhn sowie Judith und Christian Vogt. Fotos: Ammianus-Verlag

Manu Wirtz erzählt in ihrem Katzenkrimi davon, wie die Hauskatze nach Mitteleuropa kam. Kätzin „Murilega“ legt dabei außerdem einem Geldfälscherring bei Mainz das Handwerk. Manu Wirtz ist Jahrgang 1959 und gebürtige Solingerin. Nach einer Lehre studierte sie Kommunikationsdesign. Seit Jahren arbeitet sie im Marketing, in der Werbung, für Buchverlage und Druckereien. Manu Wirtz lebt in der Eifel mit ihrem Ehemann und der Katze Jule.

Michael Kuhn liest aus der preisgekrönten (Homer Preis) Anthologie „Karl – Geschichten eines Großen“. Michael Kuhn M.A. ist Jahrgang 1955. Er studierte in Aachen Geschichte und Politische Wissenschaften. Im Anschluss war er in unterschiedlichen historischen Projekten involviert und organisierte im eigenen Unternehmen geschichtliche Events. Zurzeit arbeitet er neben seiner Tätigkeit als Autor in der Archäologie.

Judith und Christian Vogt schließlich erzählen bei der Lit.Eifel-Veranstaltung im „Eburonenlied“ von den aufständischen Stämmen des belgischen Galliens, die gegen die Legionen Caesars erbitterten Widerstand leisten. Judith C. Vogt wurde 1981 im Kreis Düren geboren. Sie verfasst, teils zusammen mit Zusammen mit ihrem Mann, dem Physiker Christian Vogt, Fantasy-Literatur, Jugendliteratur und historische Romane.

Der Eintritt zur historischen Lesenacht kostet zwölf, ermäßigt sechs Euro. Alle Lit.Eifel-Termine und Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich