8. Mai 2015

Jugendkirche feiert Geburtstag

Jugendkirche „New Key“ in der Region Eifel feiert zehnjähriges Bestehen – „Geburtstagsparty“ mit Workshops im und am Hermann-Josef-Haus in Kall-Urft – Abschlussgottesdienst für alle ab 18 Uhr – Anmeldungen bis Montag, 25. Mai

Nordeifel/ Kall-Urft – Dass Kirche auch mit engagierten jungen Menschen, Popmusik und viel Humor daher kommen kann, dafür ist „New Key“, die katholische Jugendkirche in der Region Eifel, ein Paradebeispiel – und das bereits seit zehn Jahren. Gemeinsam mit einigen Jugendlichen vom Arbeitskreis „New Key“ und weiteren Akteuren präsentierte der Jugendseelsorger Hardy Hawinkels jetzt das Programm für die große Jubiläumsfeier am Sonntag, 31. Mai, mit Workshops und einem Abschlussgottesdienst im und um das Hermann-Josef-Haus in Kall-Urft im Kreis Euskirchen. Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahren. Sie werden gebeten, sich bis Montag, 25. Mai, anzumelden.

Zur Programmvorstellung waren auch einige Wegbegleiter der ersten Stunde gekommen. Darunter der Eifeldekan und Mechernicher Pfarrer Erik Pühringer, Klaus Reiferscheid von der VR-Bank Nordeifel eG, die die Jugendkirche von Beginn an als Sponsor unterstützt hat, die Jugendbeauftragten Helmut Woelk und Peter Uelpenich sowie einige Workshop-Leiter wie etwa Gunnar Simon und Anja Lehmann von der K.O.T. Mechernich.

Ihr zehnjähriges Bestehen feiert die Jugendkirche „New Key“ im Rahmen einer großen „Geburtstagsparty“ mit Workshops und einem Abschlussgottesdienst im und um das Hermann-Josef-Haus in Urft am Sonntag, 31. Mai. Foto: Alice Gempfer/pp/Agentur ProfiPress

Ihr zehnjähriges Bestehen feiert die Jugendkirche „New Key“ im Rahmen einer großen „Geburtstagsparty“ mit Workshops und einem Abschlussgottesdienst im und um das Hermann-Josef-Haus in Urft am Sonntag, 31. Mai. Foto: Alice Gempfer/pp/Agentur ProfiPress

Die „Geburtstagsparty“ beginnt um 15 Uhr, wenn sich alle in der Jugendkapelle am Hermann-Josef-Haus treffen, die den ganzen Tag über als Zentrum dient. Um 15.15 Uhr werden die Aktionen vorgestellt, die Teilnehmer können einen der Workshops auswählen, die von 15.30 bis 17 Uhr stattfinden. Zum Abschlussgottesdienst um 18 Uhr sind alle eingeladen, auch wer sich nicht angemeldet hatte. „In den Gottesdienst werden Ergebnisse aus den Workshops eingebunden“, berichtet Hardy Hawinkels. Selbstverständlich darf auch „Spirit“, die „Hausband“ der Jugendkirche, beim Jubiläumsgottesdienst nicht fehlen, die Band bietet zudem einen Musikworkshop an.

Bei „Klettern und wagen“ können die Teilnehmer die Kletterwand an der Rückseite des Glockenturms ausprobieren. In der Turnhalle der Schule wartet ein „Bungee-Trampolin“ auf die Jugendlichen. Stefan Reetz, Denise Mießeler und Diana Künzle von den Pfadfindern Rohr-Lindweiler-Reetz vermitteln „Kochen auf pfadfinderische Art“. Luigina Manganiello vom Arbeitskreis „New Key“ begibt sich mit den Teilnehmern auf eine „Dokusafari“ durch die Workshops, wobei Fotos und Videofilme entstehen sollen. Die Doku wird im Abschlussgottesdienst präsentiert.

Helmut Woelk möchte mit seiner Gruppe Graffiti nach dem Motto „Highway to heaven“ kreieren. Benedikta Klinkhammer leitet eine „Spirituelle Schreibwerkstatt“. Heike Klinkhammer entwickelt in ihrem „Theaterworkshop – Das kannst nur du“ im großen Konferenzraum mit ihrem Team lustiges Theater oder Rollenspiele. In der ehemaligen Aula wird es einen „Trommelworkshop“ mit Tom Kommer aus Nideggen geben. Kathrin Wallraf übt mit ihren Workshop-Teilnehmern mit der Hausband „Spirit“ Lieder für die Abschlussmesse ein. Wer mag, kann sein Instrument mitbringen. Auch einen Modellierworkshop soll es geben. Gunnar Simon und Anja Lehmann von der KOT Mechernich führen auf dem Gelände hinter dem Hermann-Josef-Haus ein Geocaching „Auf den Spuren des Lebens“ durch. Im Jugendbus steht Peter Uelpenich für Gespräche zur Verfügung.

Hardy Hawinkels ist stolz auf „seine“ Jugendlichen – und darauf, was sich in zehn Jahren New Key entwickelt hat. Die erste Jugendmesse fand am Dreifaltigkeitssonntag, 22. Mai 2005, in Sötenich statt. Seitdem stellt New Key jährlich rund zwölf Jugendmessen, zwei Taizégebete, eine Jugendchristmette, ein Jugendkreuzweg und so genannte Oasenabende für junge Erwachsene in unterschiedlichen Räumen der Region auf die Beine. Zusätzlich gibt es in der Urfter Jugendkirche Abende mit Firmgruppen, Projekttage mit Schulklassen und Fortbildungstage.

Hardy Hawinkels freut sich, dass die kirchliche Jugendarbeit ganz offensichtlich Früchte getragen habe: „Wo es gelungen ist, Menschen zu inspirieren und zu berühren, entsteht eine spirituelle Nachhaltigkeit. Die Jugendlichen müssen aber merken, dass man sich für sie als Mensch interessiert und dass man sich mit ihnen auf den Weg macht.“ Besonders gut gelinge dies, so der Jugendseelsorger, im Rahmen von erlebnisorientierten Veranstaltungen: „Deshalb haben unsere Jugendgottesdienste auch immer einen erlebnisorientierten Bestandteil. Das hat viel mit Musik zu tun, Gestaltung, Licht und dem Schaffen einer Wohlfühl-Atmosphäre. Die Interessen der Jugendliche bilden dabei die Ressourcen für unsere Messen.“

Anmeldungen werden bis Montag, entgegengenommen von Hardy Hawinkels, Tel.: (0 24 41) 77 78 85, E-Mail hardy-online@gmx.de. Weitere Infos gibt es unter www.jugendarbeit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich