27. April 2015

„Citylauf“ geht in die dritte Runde

„Gemünder Citylauf“ am Samstag, 16. Mai, im Rahmen des Rureifel- sowie des VR-Bank Nordeifel-Cups – Erstmals wird auch Gesamtsieger ermittelt – Schon zahlreiche Anmeldungen auch zum „Firmenlauf“ – Benefizläufer Peter Borsdorff zugunsten einer Rotkreuz-Kita am Start

Eifel/ Schleiden-Gemünd – „Ihr habt da eine Super-Veranstaltung, ich bin auf jeden Fall wieder mit der Büchse dabei“, verspricht der Dürener Benefizläufer Peter Borsdorff. Gemeint ist die dritte Auflage des „Gemünder City-Laufs“ im Rahmen des VR-Bank Nordeifel-Cups am Samstag, 16. Mai.

Die Organisatoren Helmut Peters und Karl-Heinz Spohr freuen sich, dass Borsdorff wieder mit im Boot ist und deuten an, dass der von ihm gesammelte Spendenbeitrag wieder gute Chancen hat, am Schluss „aufgerundet“ zu werden. „Es ist mir ein Herzensanliegen, dass das Geld wieder an die integrative Rotkreuz-Kita in Malsbenden geht“, sagt Borsdorff, „die haben sich so gefreut und können die Unterstützung wirklich gut gebrauchen.“

Ebenfalls ein Herzensanliegen ist der Citylauf der VR-Bank Nordeifel eG, die neben der Energie Nordeifel GmbH und dem Euskirchener Autohaus Horn einer der Hauptsponsoren ist. „Die Veranstaltung passt genau in unser Konzept“, so Frank Ross, Vorsitzender der Betriebssportgemeinschaft der Eifeler Genossenschaftsbank. Bewegung und Sport nämlich sind bei der VR-Bank Nordeifel eG nicht zuletzt auch im Rahmen des Gesundheitsmanagements ein großes Thema. So gibt es für Mitarbeiter unter anderem eine Lauf-, eine Badminton- und eine Wandergruppe. Frank Ross: „Der Gemünder Citylauf ist zudem ein weiterer Baustein unseres Engagements für die Region und ihre Menschen sowie eine gute Ergänzung unserer zahlreichen Initiativen für die Nordeifel.“

Die Sponsoren VR-Bank Nordeifel eG, vertreten durch Frank Ross (2. v.r.) sowie Energie Nordeifel GmbH, vertreten durch Markus Böhm (1. v.r.), präsentierten die Pläne für den dritten Gemünder Citylauf gemeinsam mit dem Organisator Helmut Peters (v.r.), dem Benefizläufer Peters Borsdorff sowie Mitorganisator Karl-Heinz Spohr. Foto: Alice Gempfer/pp/Agentur ProfiPress

Die Sponsoren VR-Bank Nordeifel eG, vertreten durch Frank Ross (2. v.r.) sowie Energie Nordeifel GmbH, vertreten durch Markus Böhm (1. v.r.), präsentierten die Pläne für den dritten Gemünder Citylauf gemeinsam mit dem Organisator Helmut Peters (v.r.), dem Benefizläufer Peters Borsdorff sowie Mitorganisator Karl-Heinz Spohr. Foto: Alice Gempfer/pp/Agentur ProfiPress

Hinzu komme der gemeinschaftliche Aspekt, denn beim Citylauf können Läufer aller Altersgruppen für ein vergleichsweise geringes Startgeld mitmachen – und anschließend zusammen feiern. „Für Kinder ist die Teilnahme ganz kostenfrei“, berichtet Karl-Heinz Spohr. Auch in diesem Jahr startet die Veranstaltung mit dem Schülerlauf über 1000 Meter, an dem Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren teilnehmen können.

Weiter geht es ab 17.30 Uhr mit dem Firmenlauf über fünf Kilometer, bei dem Läufer einer Firma als Team antreten und sich mit ihren Konkurrenten messen. Ermittelt wird dabei nicht nur das schnellste Firmenteam (ermittelt anhand der Zeiten der ersten drei Läufer im Ziel), sondern unter anderem auch „der schnellste Azubi“ und „die schnellste Azubine“ sowie „der schnellste Chef“ und „die schnellste Chefin“. Frank Ross: „Besonders gut kam die Ausschreibung auch bei unseren Auszubildenden an, sie fanden die Idee toll.“

Eine entscheidende Neuerung gibt es auch beim Hauptrennen ab 18 Uhr, wie Helmut Peters berichtet: „Wir ermitteln erstmals auch den Gesamtsieger – oder die Gesamtsiegerin.“ Um das möglich zu machen, dürfen die Damen früher starten, und zwar exakt die zeitliche Differenz zwischen der schnellste Frau und dem schnellsten Mann. Gleichzeitig wird auch wieder die genaue Zeit jedes einzelnen Läufers mittels eines elektronischen Chips ermittelt und der schnellste Läufer sowie die schnellste Läuferin prämiert. Im vergangenen Jahr waren dies Christoph Gallo und Kristina Ziemons, die jetzt als Titelverteidiger wieder dabei sind.

Die Veranstalter rechnen damit, dass in diesem Jahr noch einmal mehr Läufer an den Start gehen. Der Citylauf mit seinem moderaten Startgeld erfreut sich zunehmender Beliebtheit – auch der guten Stimmung wegen. Spohrs: „Das Drumherum ist mir beinahe so wichtig wie der Lauf selbst – die Veranstaltung hat sich zu einer Art Kirmes für die ganze Familie entwickelt.“ Um dem Rechnung zu tragen, wird in diesem Jahr auch ein Zelt aufgebaut. Das Catering übernimmt wieder ein Gemünder Verein und ist bei der KG Rot-Weiß in besten Händen. Für Kinder soll es zudem eine Hüpfburg und Kinderschminken geben.

Neben dem VR-Bank Nordeifel-Cup ist der Citylauf nun erstmals auch Bestandteil des Rureifel-Cups. Die Stecke wurde leicht modifiziert, auch, um mit weniger engen Kurven der wachsenden Teilnehmerzahl gerecht zu werden. Startpunkt bleibt der „Eifelsteig-Stein“ am Ende der Dreiborner Straße (Fußgängerzone), anschließend führt die Runde unter anderem durch den Kurpark bis zur Brücke hinter dem Schützenheim und zurück am Schwimmbad vorbei bis zum Nationalparktor, dem Amtsgericht bis zum Ziel in der Dreiborner Straße.

Die Startnummern werden am Veranstaltungstag ab 15.30 Uhr ausgegeben. Anmelden kann man sich im Internet unter: www.peterssportteam.de .

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich