6. März 2015

Gästeticket in der Eifel wird erweitert

Positive Bilanz: Eifel-Gäste sind mit kostenloser Nutzung von Bus und Bahn zufrieden – Bald auch Rabatt auf Eintrittspreise mit der Gästecard Nationalpark Eifel – Übernachtungsbetriebe können weiterhin einsteigen

Eifel – Seit gut einem Jahr können Gäste in der Eifel Bus und Bahn kostenlos nutzen – mit dem Gästeticket in der Eifel. Der Fahrschein für die Eifelregion kann sowohl für die An- und Abreise als auch für Ausflüge während des Aufenthaltes genutzt werden. Entstanden ist das Gästeticket auf Initiative des Naturparks Nordeifel im Rahmen des Projektes „Klimatour Eifel“.

Nach einer breit angelegten Befragung von Gästen in teilnehmenden Betrieben im Sommer und Herbst 2014 konnte nun eine erste positive Bilanz gezogen werden. So haben sich die Inhaber von Gästetickets im Durchschnitt sechs Nächte in der Region aufgehalten – also doppelt so lange wie der durchschnittliche Gast in der Eifel. In den Vordergrund des Aufenthaltes stellten die Gäste die Themen Aktivität, Familienurlaub, Ruhe und Entspannung.

Mit dem Gästeticket können Besucher der Eifel Bus und Bahn während ihres Aufenthaltes kostenlos nutzen, hier ein Bild der idyllischen Bahnstrecke zwischen Kall und Nettersheim. Foto: Nordeifel Tourismus/pp/Agentur ProfiPress

Mit dem Gästeticket können Besucher der Eifel Bus und Bahn während ihres Aufenthaltes kostenlos nutzen, hier ein Bild der idyllischen Bahnstrecke zwischen Kall und Nettersheim. Foto: Nordeifel Tourismus/pp/Agentur ProfiPress

Mit einem Notenschnitt von 1,32 (auf einer Skala von eins bis fünf) erhält die Eifel als Urlaubsziel von nahezu allen Gästen eine außerordentlich positive Beurteilung. Dafür sorgen insbesondere die von den Gästen genannten Eifel-Faktoren: Natur, Unterkunft, Freundlichkeit, Landschaft und Freizeitmöglichkeiten.

Tatsächlich genutzt wurde das Gästeticket an durchschnittlich einem Drittel der Urlaubstage. Mehr als die Hälfte der Ziele lag innerhalb der Eifel, aber auch für Ausflüge nach Köln, Bonn oder Aachen wurde der kostenlose Fahrschein in Anspruch genommen. Insgesamt 95 Prozent der Eifel-Gäste gaben an, mit dem Ticket sehr zufrieden oder zufrieden zu sein.

Die Erkenntnisse seien beeindruckend und motivierend zugleich, sind sich die Initiatoren des Gästetickets einig. Beteiligt sind der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS), der Aachener Verkehrsverbund (AVV), die Touristischen Arbeitsgemeinschaften Nordeifel Tourismus, Rureifel Tourismus und Monschauer Land Touristik sowie der Naturpark Nordeifel.

Eine Wandergruppe steigt in Gemünd in den Nationalpark-Shuttle: 95 Prozent der Eifel-Besucher sind mit dem Gästeticket zufrieden oder sehr zufrieden. Foto: Nordeifel Tourismus/pp/Agentur ProfiPress

Eine Wandergruppe steigt in Gemünd in den Nationalpark-Shuttle: 95 Prozent der Eifel-Besucher sind mit dem Gästeticket zufrieden oder sehr zufrieden. Foto: Nordeifel Tourismus/pp/Agentur ProfiPress

Auch die angeschlossenen Betriebe sind begeistert von der Resonanz. Einzelne Betriebe nutzen das Ticket bereits intensiv bei ihrer Eigenvermarktung. Eine Wandergruppe aus Dormagen hatte sich beispielsweise aufgrund des Gästetickets für eine herbstliche Wanderwoche in der Eifel und damit für eine teilnehmende Pension in der Rureifel entschieden.

Die kostenlose Fahrmöglichkeit biete einen Mehrwert für Urlauber und erhöhe die Attraktivität der gesamten Ferienregion Eifel, erklären die Partner zusammenfassend. Dies liege auch an der zeitgemäßen Technik, da die Gäste bereits vor ihrer Anreise das Ticket über ein Print@Home-Modul von ihrem Gastgeber als Pdf-Datei per E-Mail zugesendet bekommen können.

Das Gästeticket soll nun zunächst bis Ende 2017 fortgesetzt werden. Gleichzeitig haben sich die touristischen Partner darauf verständigt, das Modell ab dem 1. Januar 2016 auszuweiten. Neben dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sollen dann weitere Leistungen – wie zum Beispiel Rabatte auf die Eintrittspreise für Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen – integriert werden. Ziel ist es, das Ticket zur Gästecard Nationalpark Eifel weiterzuentwickeln.

Interessierte Übernachtungsbetriebe können jederzeit weiterhin einsteigen. Ab Mai wird beispielsweise auch die Stadt Stolberg ihren Übernachtungsbetrieben das Gästeticket anbieten können. Weitere Informationen zum Gästeticket und den teilnehmenden Gastgebern unter www.erlebnis-region.de

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm